Weiterempfehlen Drucken

Beteiligungsgesellschaft Genui steigt bei Rako Etiketten ein

Dr. Andreas Jacobs wird Beirats-Vorsitzender
 
Rako-Führungsspitze

Dr. Sumeet Gulati und Dr. Max Odefey (beide Partner und Geschäftsführer der Genui GmbH) mit Adrian Tippenhauer und Matthias Kurtz, den  beiden Geschäftsführenden Gesellschaftern und Mehrheitsaktionären bei Rako Etiketten, sowie Dr. Andreas Jacobs, der den Vorsitz des neugeschaffenen Beirats übernimmt (v.l.n.r.).

Die Rako Etiketten GmbH & Co. KG (Witzhave b. Hamburg), Hersteller von Haft­etiketten und flexiblen Verpackungsmaterialien, hat eine Partnerschaft mit Dr. Andreas Jacobs und dessen 2014 gegründeter Beteiligungsgesellschaft Genui GmbH (Hamburg) angekündigt. Dieser Schritt soll das weitere Wachstum des Unternehmens ermöglichen. Dafür wurde ein Anteilstransfer von den Altgesellschaftern, der Familie Koopmann, beschlossen.

Die neue Partnerschaft soll sicherstellen, „dass die Firma einen unternehmerischen Mitgesellschafter erhält, der Rako bei der weiteren globalen Expansion langfristig begleiten wird“. Dazu wird ein Beirat gegründet, dem Dr. Andreas Jacobs vorsitzen soll. Der Unternehmer Jacobs, seit dem Tod seines Vaters Klaus J. Jacobs im Jahr 2008 führender Kopf der Bremer Kaffee-Dynastie Jacobs, ist unter anderem Verwaltungsratspräsident von Barry Callebaut, dem größten Schokoladenhersteller der Welt, sowie ehemaliger stellvertretender Verwaltungsratspräsident der Zeitarbeitsfirma Adecco.

Adrian Tippenhauer, Geschäftsführer von Rako, wird in einer Pressemitteilung des Unternehmens so zitiert: „Wir wollen unsere Geschäfte weiter internationalisieren und unsere Marktposition organisch und durch Zukäufe stärken. Das erfordert Kapital und Expertise. Wir freuen uns, dass wir beides durch die Partnerschaft mit Herrn Dr. Jacobs und seinem Team erhalten haben.“

Die Rako-Gesellschafter haben demzufolge vereinbart, den eingeschlagenen Kurs weiterzuverfolgen, der eine „enge Verzahnung mit den Kunden“ vorsieht sowie eine verstärkte Präsenz und globale Vernetzung vor Ort. Um die „Position als Innovationsführer“ weiter auszubauen, sei „die globale Marktführerschaft im Digitaldruck eine wichtige Grundlage“. Rako sieht sich als Marktführer beim Etikettendruck in Deutschland und „durch die frühe Einführung des Digitaldrucks“ bereits als „Innovationsführer“.

Im Zuge der Nachfolgeregelung hatten die Altgesellschafter die Mehrheit der Anteile bereits auf Matthias Kurtz und Adrian Tippenhauer übertragen. Beide haben sich im Rahmen der neuen Partnerschaft mit Genui nun verpflichtet, die Rako-Gruppe bis 2025 zu führen. Der Anteilstransfer hatte, wie es in der Pressemitteilung heißt, keine Auswirkung auf die Beteiligung der geschäftsführenden Gesellschafter.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Buchbinderei Schallenmüller investiert 1,5 Millionen Euro

Neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 inklusive Papierabsauganlage

Die Industrie-Buchbinderei Gert Schallenmüller GmbH & CO. KG  hat investiert. Vor kurzem hat das Familienunternehmen in Stuttgart-Plieningen eine neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 gekauft. Die Anlage eignet sich zur Herstellung von klebegebundenen Softcoverbroschüren im Leistungsbereich 4.200 bis 7.000 Takte/h. Zusätzlich wurde in eine neue Papierabsauganlage investiert. Die Investitionssumme lag bei rund 1,5 Millionen Euro.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...