Weiterempfehlen Drucken

Böwe Systec: Anteile an Optimus Sorter erworben

Kuvertiermaschinenhersteller kauft Mehrheit an Spezialisten für Sortiersysteme
 

Die Sortier- und Fördersysteme von Optimus Sorter kommen im Einzel- und Großhandel sowie im e-Commerce zum Einsatz.

Die Böwe Systec GmbH, ein Unternehmen der Lübecker Possehl-Gruppe, erweitert ihr Geschäftsmodell durch den Erwerb von 70 Prozent der Geschäftsanteile an der Optimus Sorter Holding B.V. mit Sitz in Beuningen (Niederlande). Der Kauf hat Ende der vergangenen Woche stattgefunden.

Optimus Sorter ist ein mittelständisches Unternehmen, das auf Entwicklung, Design und Herstellung von Sortier- und Fördersystemen für die Logistik- und Postbranche spezialisiert ist. Weitere wesentliche Abnehmerbranchen sind der Einzel- und Großhandel sowie e-Commerce. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 sei Optimus Sorter kontinuierlich und profitabel gewachsen, heißt es in einer Pressemitteilung von Böwe Systec. Zuletzt habe das Unternehmen mit 25 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 11 Millionen Euro erzielt.

Böwe Systec, mit Firmenhauptsitz in Augsburg/Deutschland, zählt laut eigenen Angaben zu den europaweit führenden Anbietern für Hochleistungs-Kuvertieren, Kartenlogistik und -versand, Lesetechnologien, Postsortierung sowie Software. Gleichzeitig ist das Unternehmen ein weltweit agierender Lösungsanbieter für Druck- und Postverarbeitungszentren und aufgrund verschiedener strategischer Allianzen auch ein global agierender Komplettanbieter für den Mailroom.

Joachim Koschier und Manfred Barwan, Geschäftsführer von Böwe Systec, zum Mehrheitserwerb: „Wir haben zusammen mit Optimus Sorter sehr erfolgreich ein Projekt im Post- und Paketmarkt verwirklicht und gemeinsam festgestellt, dass sich unsere beiden Unternehmen sehr gut ergänzen.“ Dr. Joachim Brenk, Vorstandsmitglied bei L. Possehl & Co. mbH, fügt hinzu: „Mit dem Erwerb von Optimus Sorter setzen wir nach schwierigen Jahren ein weiteres positives Zukunftssignal für Böwe Systec und auch für den Standort Augsburg.“

Bereits im Vorjahr habe Böwe Systec eine erfolgreiche Restrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens verbuchen können und wieder schwarze Zahlen geschrieben, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwarte die Geschäftsführung von Böwe Systec einen weiteren Umsatz- und Ergebnisanstieg.

Auch die beiden Gründer und Geschäftsführer von Optimus Sorter, Jack de Bruijn und Albert Hendriks, die mit 30 Prozent an dem Unternehmen beteiligt bleiben und auch zukünftig die Geschäftsführung stellen, sehen in diesem Zusammenschluss vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten: „Wir bewegen uns mit Optimus Sorter in stark wachsenden und globalen Märkten. Zusammen mit Böwe Systec können wir zukünftig weitere Projekte insbesondere im Post- und Paketmarkt realisieren. Zudem haben wir bessere Möglichkeiten, unsere innovativen Anlagen und Dienstleistungen weltweit zu vermarkten.“

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Buchbinderei Schallenmüller investiert 1,5 Millionen Euro

Neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 inklusive Papierabsauganlage

Die Industrie-Buchbinderei Gert Schallenmüller GmbH & CO. KG  hat investiert. Vor kurzem hat das Familienunternehmen in Stuttgart-Plieningen eine neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 gekauft. Die Anlage eignet sich zur Herstellung von klebegebundenen Softcoverbroschüren im Leistungsbereich 4.200 bis 7.000 Takte/h. Zusätzlich wurde in eine neue Papierabsauganlage investiert. Die Investitionssumme lag bei rund 1,5 Millionen Euro.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...