Weiterempfehlen Drucken

Borek und Datacolor werden unter Borek Media vermarktet

Thomas Becker als weiterer Geschäftsführer berufen
 
Borek-Geschäftsleitung

Henning Borek (2. v. r.) mit den Geschäftsführern (v. l. n. r.) Thomas Becker, Christian Humm und Thomas Sickel.

Nach der Übernahme der insolventen Firma Datacolor aus Lüneburg durch die Borek Kommunikation GmbH soll der zukünftig gemeinsame Weg unter dem einheitlichen Markennamen Borek Media beschritten werden. Dies gab das Braunschweiger Unternehmen jetzt bekannt.

Die beiden in der Dialogmarketingbranche aktiven Unternehmen wollen – ausgehend von den Produktionsstandorten in Lüneburg und Osterwieck – einen "Full-Service-Leistungsverbund" schaffen, der zu Wettbewerbsvorteilen für ihre Kunden führen soll. Borek Media ist mit den Geschäftsbereichen Marketing Services, Printmanagement, Directmail, Card Services und Lotto am Markt sowie im staatlichen sowie privatem Lotteriesegment.

Der Geschäftsbereich BITS (Borek IT-Sourcing) steht laut Pressemitteilung "für internationales IT-Know-how, wenn es um strategische und operative Auslagerung geht".

"Mit der Bündelung unserer Kernkompetenzen" wolle man sich "nachhaltig [...] im Markt als Qualitätsanbieter für die personalisierte Kundenkommunikation positionieren“, wird Thomas Becker zitiert. Er wurde zum 1. Juli 2014 in die Geschäftsleitung der Borek Media berufen. An der Seite von Christian Humm und Thomas  Sickel soll Becker als weiterer Geschäftsführer die generelle Unternehmensentwicklung der Gruppe im Hinblick auf bestehende Partner und wachsendes Neukundengeschäft verantworten. Becker war vor der Übernahme Geschäftsführer bei Datacolor.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

The Navigator Company erhöht Papierpreise

Preissteigerungen treten ab 1. Juli 2017 in Kraft

Das portugiesische Unternehmen The Navigator Company, Hersteller von Zellstoff, Druckpapier und Tissue, erhöht ab 1. Juli 2017 (Versanddatum) in ganz Europa die Preise für seine ungestrichenen holzfreien Papiere. Die Preiserhöhungen werden laut Unternehmensangaben zwischen drei und fünf Prozent betragen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...