Weiterempfehlen Drucken

Bosch Rexroth: Bahnspannung automatisch konstant halten

Elektropneumatisches Druckregelventil ED02 für Druck- und Verarbeitungsmaschinen

Elektropneumatische Druckregelventile übernehmen die Tänzerwalzensteuerung in Druckmaschinen.

Neben hohen Geschwindigkeiten ist beim Umgang mit Papier- und Folienbahnen auch ein störungsfreier Dauerbetrieb gefragt. Eine wichtige Aufgabe ist hierbei, die mechanische Spannung dieser Materialbahnen konstant zu halten. Eine Lösung ist eine elektropneumatische Druckregelung, die eine automatische Papierbahnspannung ermöglicht. 

Druckregelventile der ED-Serie von Rexroth gleichen Abweichungen in der Tänzerwalze schnell und präzise aus, so die Bosch Rexroth AG, einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Um die Bahnspannung auf einer Druck- und Verarbeitungsmaschine konstant zu halten, wird ein in vertikaler Richtung frei beweglicher Tänzer in die Materialbahn eingehängt. Eine Bahnzugregelung hält die Position des Tänzers mittig. Die Tänzerstellung wird über ein Potentiometer erfasst. Eine gleich bleibende Materialbahnspannung muss gewährleistet sein, um Störungen im Betrieb zu vermeiden.
Ist die Bahnspannung zu groß, kann das Material reißen. Ist die Bahnspannung zu niedrig, kann das Material flattern, was zu einer Prozessstörung oder ebenfalls zu Bahnbruch führt. Über einen Pneumatikzylinder wird die Tänzerwalze in ihrer Funktion unterstützt. Zugspannungsänderungen beim Rollenwechsel sowie durch Unrundheiten der Materialrollen führen trotz Antriebsregelung zu einer Bewegung der Tänzerwalze und somit zu einer Auslenkung des Pneumatikzylinders. Der dadurch entstehende Druckanstieg oder Druckabfall im Arbeitskreis des Pneumatiksystems wird vom Regler erkannt. Über einen Soll-/Istwertvergleich erzeugt ein elektropneumatischer Druckregler ED02 ausgangsseitig eine Druckänderung, welche die Kraft auf die Tänzerwalze so verändert, dass die Bahnspannung konstant bleibt. Das ED02 ist das kleinste Druckregelventil der ED-Serie von Rexroth.
In den Ventilen der ED-Serie kombiniert der Hersteller die Regelelektronik, einen Drucksensor und einen direkten Antrieb über Proportionalmagneten in einer geschlossenen Einheit. Aufgrund der hohen Dynamik des ED02 können Abweichungen der Tänzerwalze schnell ausgeglichen werden, so Bosch Rexroth. Das elektropneumatische Druckregelventil ED02 ist mit seinen Außenmaßen von 76 x 60 x 30 mm kompakt im Aufbau und laut Hersteller universell in den Druckmaschinen einsetzbar.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Eversfrank Gruppe beteiligt sich am Marketing- und IT-Spezialisten Novadex

Erweiterung des Kompetenzbereichs „Medien“, Ausbau der Synergienutzung von Druckbranche und digitaler Transformation

Die Eversfrank Gruppe fokussiert sich auch nach dem Zusammenschluss mit ihren Tochterunternehmen Comosoft und PPI Media weiterhin darauf, Synergien von Druckbranche und digitaler Transformation zu nutzen. Vor diesem Hintergrund hat sich das Meldorfer Druck- und Medienunternehmen zum 1. April 2017 als zweiter Gesellschafter neben Mayer-Kuvert-Network an der auf Marketinglösungen in der Cloud spezialisierten Stuttgarter Novadex GmbH beteiligt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...