Weiterempfehlen Drucken

Britischer Investor Walstead übernimmt Leykam Let´s Print

Leykam Medien AG verliert großen Unternehmensbereich
 
Erst letztes Jahr erstand die Walstead-Gruppe zwei spanische Druckereien von Be Printers (Bertelsmann-Gruppe).

Robotergestütztes Palletieren bei Leykam in Müllendorf.

Österreichs größter Rollenoffsetdrucker Leykam Let´s Print mit Sitz in Neudörfl (Bundesland Burgenland) wird an die britische Investorengruppe Walstead verkauft. Die entsprechenden Verträge wurden bereits von beiden Seiten unterzeichnet, so eine Pressemitteilung von Leykam. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Wenn auch die Kartellbehörden der Übernahme zustimmen, wird ein Abschluss der Transaktion in etwa vier Wochen erwartet.

Die Walstead Group wolle durch den Zukauf des Traditionsunternehmens zu einem führenden Druckkonzern in Europa aufsteigen, schreibt die österreichische Tageszeitung Kurier auf ihrer Homepage. Leykam Let´s Print sei enorm wichtig für die „weitere Expansion und Marktdurchdringung in Mittel- und Osteuropa“, sagt auch Mark Scanlon, Vorstand der Walstead Group. „Wir wollen die größte europäische Druckplattform für Flugblätter, Magazine und Kataloge werden. Durch den Zusammenschluss von Walstead und Leykam Let’s Print kommen wir diesem Ziel ein großes Stück näher.“ Erst letztes Jahr erstand die Walstead-Gruppe zwei spanische Druckereien von Be Printers (Bertelsmann-Gruppe). Durch die Übernahme der in Barcelona und Madrid ansässigen Druckereien hatte der britische Druckinvestor nach Angaben von BePrinters bereits im Mai 2015 seine Druck-Kapazitäten verdoppelt.

Walstead übernahm 2008 bereits die Wyndeham Gruppe

Walstead stieg schon im Jahr 2008 mit dem Kauf der britischen Wyndeham Group ins Rollenoffsetdruckgeschäft ein. Im Juli 2009 folgte dann die Akquisition der Southernprint Holdings Ltd. (UK) und im April 2011 die Integration der St Ives PLC Web Division (UK) in die Wyndeham Group. Nach der nun folgenden Übernahme von Leykam Let´s Print wird Walstead eigenen Angaben zufolge mehr als 2 000 Mitarbeiter an 11 Standorten beschäftigen und 565 000 Tonnen Papier im Jahr verarbeiten. Die britische Investorengruppe erwartet zudem einen Jahresumsatz von 490 Mio. Euro.

Die größten Aktionäre von Leykam Let´s Print waren zuletzt die Leykam Medien AG mit 45,6 % der Anteile und die EGB Capital Invest, eine Tochter des österreichischen Kreditinstitutes Erste Bank, mit 41,8 %, wie der Kurier weiter berichtet. Erst im vergangenen Jahr wurde die Let´s Print-Zentrale von Graz nach Neudörfl verlegt, weitere Druckereien befinden sich in Müllendorf, Hoce (Slowenien) und Breclav (Tschechien). Neben Katalogen, Prospekten und Telefonbüchern produziert das Unternehmen auch Zeitschriften und Zeitungen. Mit einem Umsatz von rund 225 Mio. Euro ist Leykam Let´s Print nach eigenen Angaben eine der größten Druckereien in Zentral- und Osteuropa. Insgesamt sind 730 Mitarbeiter beim Unternehmen beschäftigt.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...