Weiterempfehlen Drucken

Bundesdruckerei gehört wieder dem Bund

Rückkauf nach gescheiterter Privatisierung abgeschlossen

Rund acht Jahre nach der gescheiterten Privatisierung der Bundesdruckerei ist der Bund wieder alleiniger Gesellschafter – der Verkaufsprozess des Unternehmens wurde mit der Beurkundung des Rückkaufs abgeschlossen.
Die Bundesregierung hatte den Hersteller von Banknoten und Ausweisen im Jahr 2000 an den britischen Finanzinvestor Apex Partners veräußert. Nach finanziellen Schwierigkeiten wurde das Unternehmen für einen Euro an eine Auffanggesellschaft übergeben, die der Treuhänder Heinz-Günter Gondert verwaltet.
Nach längerem Bieterwettbewerb hatte der Bund das Verfahren im vergangenen Jahr gestoppt, nachdem die Angebote zu niedrig ausgefallen waren. Zu den Kaufinteressenten gehörte auch der Banknotenhersteller Giesecke & Devrient. Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Münchner Unternehmens, Karsten Ottenberg, bekräftigte nun im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung, dass nach wie vor Interesse an der Bundesdruckerei bestehe: »Grundsätzlich ist die strategische Kombination beider Unternehmen sinnvoll. Sie ergänzen sich in Technologien und Märkten. Der Schritt wäre weiterhin möglich.«

Bundesdruckerei GmbH http://www.bundesdruckerei.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Papyrus erhöht ab 2. Mai 2017 die Preise

Preissteigerungen in den Bereichen Feinpapier und Packaging

Der Papiergroßhändler Papyrus Deutschland (Ettlingen) nimmt in den Bereichen Feinpapier und Packaging Preisanpassungen vor. Je nach Produkt und Hersteller wird diese Erhöhung zwischen 5% und 10% auf die bisherigen Abgabepreise betragen und bereits zum 2. Mai 2017 wirksam werden. 

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...