Weiterempfehlen Drucken

CCE International: Neue Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie

Die Messe findet im März in München zeitgleich mit der Converting-Messe ICE Europe 2013 statt
 

Die ICE Europe in München richtet sich an die Converting-Industrie. Neu für Wellpappe- und Faltschachtel-Produzenten ist die CCE International, die parallel zur ICE Europe vom 19. bis 21. März 2013 in München stattfinden soll.

Auf dem Münchener Messegelände wird vom 19. bis 21. März 2013 erstmals die CCE International, Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, stattfinden. Rohstoffproduzenten und Anbieter von Maschinen, Zubehör und Dienstleistungen für die Herstellung und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln stellen dort eine umfassende Palette an neuen Produkten und Lösungen vor, so der Veranstalter, Mack Brooks Exhibitions.

Das Ausstellungsprogramm umfasst Rohstoffe, Wellpappen-Anlagen, Converting-Ausrüstung für Wellpappe, Converting-Ausrüstung für Faltschachteln, Druck-Equipment, Vorfertigung / Vorstufe, Materialhandling und Lagerhaltung, Abfallwirtschaft und Paketieren, Maschinen- und Anlagenkontrolle sowie dazugehörende Dienstleistungen.

Vier Monate vor der Messe hatten 75 Ausstellerfirmen aus 14 Ländern insgesamt 4.000 qm Nettoausstellungsfläche gebucht. Die CCE International richtet sich mit ihrem Angebot an Hersteller und Verarbeiter von Wellpappe und Faltschachteln, Wabenkarton-Produzenten, Hülsenkarton- und Hülsenrohr-Hersteller sowie an Verpackungsdesigner und Packmitteltechnologen.

Die Veranstaltung findet parallel zur ICE Europe 2013 statt. Diese Messe gilt als Branchenleitmesse für die Converting-Industrie (Veredelung und Verarbeitung von bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffen). Beide Messen sind vom Eingang Ost des Münchener Messegeländes erreichbar; die ICE Europe belegt die Hallen A5 und A6; die CCE die Halle B5, genau gegenüber. Die Eintrittskarten für Fachbesucher gelten entsprechend für beide Messen.

„Wir veranstalten die CCE International bewusst gleichzeitig zur ICE Europe, denn wir versprechen uns einen starken Synergieeffekt, was die Besucher angeht. Auch wenn sowohl die ICE Europe als auch die CCE International ihr jeweils eigenes spezialisiertes Kernpublikum haben, gibt es viele Fachbesucher, für die beide Veranstaltungen von Interesse sind. Beide Messen richten sich an Fertigungsspezialisten und Verpackungsprofis aus einer Vielzahl von Industriebereichen, wie zum Beispiel Lebensmittel und Getränke, Pharma, Kosmetik und Tabak. Verpackungsspezialisten und Converter haben im März in München also die Gelegenheit, sich auf den beiden Branchen-Events über moderne, nachhaltige Fertigungs- und Verpackungstrends zu informieren“, erklärt Nicola Hamann, Messedirektorin CCE International.Die CCE International ist geöffnet am 19. und 20. März 2013, von 9 bis 17 Uhr, und am 21. März 2013, von 9 bis 16 Uhr (Infos auch über www.cce-international.com).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzplus ab

Starkes 4. Quartal und Wachstum im Bereich Fotofinishing, Kommerzieller Druck und Einzelhandel

Mit einer Umsatzsteigerung um insgesamt sieben Prozent auf 593,1 Mio. Euro (Vorjahr: 554,2 Mio. Euro)  und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses um 29,2 Prozent auf 47,0 Mio. Euro (2015: 36,4 Mio. Euro) hat die Cewe Stiftung & Co KGaA  das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen und ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Vor allem im Weihnachtsgeschäft habe sich laut Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Stifung & Co. KGaA gezeigt, dass das Cewe Fotobuch, die Cewe Cards, Kalender und Wandbilder sowie die weiteren Fotogeschenke klare Wachstumstreiber waren. Neben dem Fotofinishing habe aber auch der Kommerzielle Online-Druck sowie der Einzelhandel zum positiven Abschluss des Geschäftsjahres beigetragen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...