Weiterempfehlen Drucken

Callas: Update für PDF-Toolbox 4

Performance gesteigert, bessere Transparenzreduzierung

Callas Software aus Berlin gibt die Verfügbarkeit der vierten Aktualisierung seiner PDF-Toolbox 4-Produktreihe von PDF-Werkzeugen für die Print-Produktion bekannt. Bei voller Kompatibilität mit den kürzlich veröffentlichten Betriebssystemen Mac OS X Snow Leopard und Windows 7 verfügen PDF-Toolbox 4.4 und PDF-Toolbox Server 4.4 über ein Modul zur Transparenz-Reduzierung, eine optimierte Ausschießmontage und ein neues Lizenzierungsverfahren. Beide Produkte weisen darüber hinaus eine spürbare Leistungssteigerung auf, so der Hersteller.
Wurden zuvor für das automatische Reduzieren von Transparenzen eine Lizenz für Adobe Acrobat und das zusätzliche Werkzeug Callas PDF-Auto-Optimizer benötigt, ist die Transparenz-Reduzierung jetzt in PDF-Toolbox Server 4 integriert. Die Windows- und Linux-Versionen des Produkts führen die Transparenz-Reduzierung vollständig serverbasiert aus, wobei sowohl CMYK- als auch Schmuckfarben genutzt werden können und die meisten Raster-, Vektor- und Textelemente erhalten bleiben.
Verbessert wurde auch die Bogenmontage.In Kombination mit einem einfach zu bedienenden Assistenten, erleichtert es das Modul, das richtige Ausschießschema anzuwenden, ohne dafür spezielle Fachkenntnisse haben zu müssen. Andere Ausschießaktionen erlauben eine erweiterte Positionskontrolle der montierten Seite auf dem Druckbogen.
Darüber hinaus hat Callas nach eigenen Angaben die Performance verbessert. Dies betrifft insbesondere die Verarbeitung komplexer und bildlastiger PDFs. Abgesehen von diesen Verbesserungen wurde außerdem die Geschwindigkeit des PDF-Toolbox Server in Verbindung mit Enfocus Switch gesteigert, indem mehrere Verarbeitungsaspekte zu einem Switch-Verarbeitungsschritt kombiniert wurden. Neu in der eigenständigen Anwendung PDF-Toolbox 4 ist die Einführung eines Lupen-Dialogs, um PDF-Seiten optisch zu untersuchen..
Seit ihrer Veröffentlichung im Sommer 2009 findet die letzte Version der ECI-Profile in den aktuellen Prepress-Workflows breite Zustimmung. Callas Software hat eine Reihe von aktualisierten Device-Link-Profilen in seiner Desktopversion von PDF-Toolbox 4 und in PDF-Toolbox Server/CLI 4 integriert. Diese neuen Profile ermöglichen es dem Anwender, falsch aufbereitete PDFs in die aktualisierten PSO-basierten Druckbedingungen zu konvertieren (PSO = Prozessstandard Offsetdruck).
Sowohl die Desktop- als auch die Serverversion von PDF-Toolbox 4 basieren jetzt auf der aktuell verfügbaren Adobe PDF Library, die volle Kompatibilität und PDF-Qualität gewährt.
Callas PDF-Toolbox 4.4 und Callas PDF-Toolbox Server 4.4 sind ab sofort für 500 Euro bzw. 4 000 Euro erhältlich.
Eine Testversion kann unter www.callassoftware.com heruntergeladen werden.

Callas Software http://www.callassoftware.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Welchen Einfluss hat der Einsatz künstlicher Intelligenz auf Druckereien?

EFI-CEO Guy Gecht über die nächste große technologische Revolution und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft und Industrie

Es ist noch nicht lange her, da sorgte die Heidelberger Druckmaschinen AG mit ihrer neuen Maschinen-Bedienphilosophie "Push-to-Stop" (autonome Drucken) für Aufsehen in der Druckindustrie. Nun erklärt Guy Gecht, CEO des amerikanischen Software- und Digitaldruckherstellers EFI, was die nächste große technologische Revolution sein könnte: Künstliche Intelligenz. Welchen Einfluss künstliche Intelligenz auf die Gesellschaft und somit auch auf Druckdienstleister haben kann, darüber sprach er in seiner Keynote-Rede zur Eröffnung der diesjährigen Anwenderkonferenz EFI Connect in Las Vegas.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...