Weiterempfehlen Drucken

Cewe schließt erstes Halbjahr mit Umsatz- und Ergebnissteigerung ab

Unternehmen erreicht schon nach sechs Monaten ein ausgeglichenes Ergebnis
 

Die Nachfrage nach dem Cewe Fotobuch stieg im ersten Halbjahr 2016 stärker als vom Unternehmen erwartet und bescherte damit auch dem gesamten Cewe-Geschäftsbereich Fotofinishing ein deutliches Wachstum.

Mit 236 Mio. Euro hat die Cewe Stiftung & Co. KGaA im ersten Halbjahr 2016 ein Umsatzwachstum von 10,8 % erwirtschaftet. Allein im zweiten Quartal sei der Umsatz um 10,1 % auf 116,8 Mio Euro gestiegen. Wie das Unternehmen aktuell meldet, konnte im gleichen Zeitraum auch das EBIT um 7,1 Mio Euro gesteigert und damit schon jetzt ein ausgeglichenes Ergebis erzielt werden. Besonders die Geschäftsbereiche "Cewe Fotobuch", Fotofinishing und der kommerzielle Online-Druck verzeichneten laut Cewe deutliche Zuwächse. Letzterer habe erstmals ein positives operatives Ergebnis erzielt.

Auf Grund der positiven Entwicklung sowie eines einmaligen steuerlichen Sondereffektes hat Cewe zudem seine Prognose für das Nachsteuerergebnis 2016 um rund 2 Mio. Euro angehoben. Während die bisherige Prognose eine Bandbreite von 25 bis 29 Mio. Euro enthielt, erwarte der Vorstand nun 27 bis 31 Mio. Euro, weil inzwischen eine steuerliche Einigung mit den Finanzbehörden erzielt worden ist, die den Nachsteuergewinn einmalig - inklusive der Verzinsung - um mehr als 2 Mio. Euro anheben wird.

Wachstum einzelner Geschäftsbereiche von Cewe

Wie Cewe bekannt gab, stieg der stieg der Fotofinishing-Umsatz im zweiten Quartal um 11,7 % auf 81,1 Mio. Euro. Das EBIT in diesem Bereich kletterte nach Aussage des Unternehmens im zweiten Quartal um 1,5 Mio. Euro auf -0,6 Mio. Euro. Besonders auffallend sei gewesen, dass im zweiten Quartal rund 97 % aller Fotos digital waren und dass 69 % dieser Digitalfotos über das Internet bestellt wurden. Im gesamten ersten Halbjahr habe der Fotofinishing-Umsatz sogar um 12,5 % zugelegt und das Fotofinishing-EBIT einen Zuwachs von 3,6 Mio. Euro erreicht. Dabei sei der Absatz des Cewe Fotobuchs mit +8,5 % stärker als geplant auf 2,474 Mio. Bücher (Zielsetzung 2016: +1 % bis +2 %) gestiegen.

Der jüngste Geschäftsbereich kommerzieller Online-Druck erwirtschaftete bei einem im zweiten Quartal 2016 um 12,3 % auf 20,7 Mio. Euro gestiegenen Umsatz ein mit 0,3 Mio. Euro positives Ergebnis (Q2 2015: -0,9 Mio. Euro), so Cewe. Im ersten Halbjahr habe das Umsatzwachstum mit 13,3 % auf 41,1 Mio. Euro oberhalb des geplanten Wertes von rund 10 % gelegen und das EBIT mit +0,8 Mio. Euro den Vorjahreswert um 3,0 Mio. Euro übertroffen.
Dank der Neupositionierung mit einem überarbeiteten Ladenkonzept und einer Stärkung des Internethandels konnte der Bereich Einzelhandel im zweiten Quartal 2016 bei einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von 1,7 % auf 15,3 Mio. Euro (ausgewiesen: 14,5 Mio. Euro und -3,9 %) ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erzielen. Im Halbjahr stieg der Umsatz währungsbereinigt um 0,3 Mio. Euro auf 28,8 Mio. Euro an (ausgewiesen: 27,3 Mio. Euro). Dabei legte das EBIT um 0,9 Mio. Euro auf -0,4 Mio. Euro zu.
Eigenkapital, Cashflow und ROCE

Wie aus dem Halbjahresbericht von Cewe hervorgeht, ist das Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 57,2 % zum 30.06.2016 (30.06.2015: 55,1%) solide finanziert. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit habe sich im Berichtsquartal auf 7,7 Mio. Euro (+48,1 %) verbessert und sei im ersten Halbjahr 2016 auf einen Wert von 23,8 Mio. Euro angestiegen. Der Ertrag auf das eingesetzte Kapital (ROCE) wuchs, so Cewe, von 16,6 % im Vorjahr auf 20,3 % per 30.06.2016.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Mangel an Facharbeitern eine Herausforderung für die Druckindustrie

VDMB-Umfrage: 90 Prozent der Firmen haben Bedarf an Fachkräften
Fachkräftemangel

Die Auswirkungen des Mangels an Fachkräften auf die Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft sind gravierend. Das ist das Resultat einer Branchenumfrage des Verbandes Druck und Medien Bayern (VDMB) über die aktuelle Fachkräftesituation. Die Zahl der Druckbetriebe, die vom Fachkräftemangel beeinträchtigt sind, sei erneut deutlich angestiegen und mache sich häufig auch wirtschaftlich bemerkbar, schreibt der VDMB in einer Pressemitteilung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...