Weiterempfehlen Drucken

Cewe schließt erstes Halbjahr mit Umsatz- und Ergebnissteigerung ab

Unternehmen erreicht schon nach sechs Monaten ein ausgeglichenes Ergebnis
 

Die Nachfrage nach dem Cewe Fotobuch stieg im ersten Halbjahr 2016 stärker als vom Unternehmen erwartet und bescherte damit auch dem gesamten Cewe-Geschäftsbereich Fotofinishing ein deutliches Wachstum.

Mit 236 Mio. Euro hat die Cewe Stiftung & Co. KGaA im ersten Halbjahr 2016 ein Umsatzwachstum von 10,8 % erwirtschaftet. Allein im zweiten Quartal sei der Umsatz um 10,1 % auf 116,8 Mio Euro gestiegen. Wie das Unternehmen aktuell meldet, konnte im gleichen Zeitraum auch das EBIT um 7,1 Mio Euro gesteigert und damit schon jetzt ein ausgeglichenes Ergebis erzielt werden. Besonders die Geschäftsbereiche "Cewe Fotobuch", Fotofinishing und der kommerzielle Online-Druck verzeichneten laut Cewe deutliche Zuwächse. Letzterer habe erstmals ein positives operatives Ergebnis erzielt.

Auf Grund der positiven Entwicklung sowie eines einmaligen steuerlichen Sondereffektes hat Cewe zudem seine Prognose für das Nachsteuerergebnis 2016 um rund 2 Mio. Euro angehoben. Während die bisherige Prognose eine Bandbreite von 25 bis 29 Mio. Euro enthielt, erwarte der Vorstand nun 27 bis 31 Mio. Euro, weil inzwischen eine steuerliche Einigung mit den Finanzbehörden erzielt worden ist, die den Nachsteuergewinn einmalig - inklusive der Verzinsung - um mehr als 2 Mio. Euro anheben wird.

Wachstum einzelner Geschäftsbereiche von Cewe

Wie Cewe bekannt gab, stieg der stieg der Fotofinishing-Umsatz im zweiten Quartal um 11,7 % auf 81,1 Mio. Euro. Das EBIT in diesem Bereich kletterte nach Aussage des Unternehmens im zweiten Quartal um 1,5 Mio. Euro auf -0,6 Mio. Euro. Besonders auffallend sei gewesen, dass im zweiten Quartal rund 97 % aller Fotos digital waren und dass 69 % dieser Digitalfotos über das Internet bestellt wurden. Im gesamten ersten Halbjahr habe der Fotofinishing-Umsatz sogar um 12,5 % zugelegt und das Fotofinishing-EBIT einen Zuwachs von 3,6 Mio. Euro erreicht. Dabei sei der Absatz des Cewe Fotobuchs mit +8,5 % stärker als geplant auf 2,474 Mio. Bücher (Zielsetzung 2016: +1 % bis +2 %) gestiegen.

Der jüngste Geschäftsbereich kommerzieller Online-Druck erwirtschaftete bei einem im zweiten Quartal 2016 um 12,3 % auf 20,7 Mio. Euro gestiegenen Umsatz ein mit 0,3 Mio. Euro positives Ergebnis (Q2 2015: -0,9 Mio. Euro), so Cewe. Im ersten Halbjahr habe das Umsatzwachstum mit 13,3 % auf 41,1 Mio. Euro oberhalb des geplanten Wertes von rund 10 % gelegen und das EBIT mit +0,8 Mio. Euro den Vorjahreswert um 3,0 Mio. Euro übertroffen.
Dank der Neupositionierung mit einem überarbeiteten Ladenkonzept und einer Stärkung des Internethandels konnte der Bereich Einzelhandel im zweiten Quartal 2016 bei einem währungsbereinigten Umsatzanstieg von 1,7 % auf 15,3 Mio. Euro (ausgewiesen: 14,5 Mio. Euro und -3,9 %) ein ausgeglichenes operatives Ergebnis erzielen. Im Halbjahr stieg der Umsatz währungsbereinigt um 0,3 Mio. Euro auf 28,8 Mio. Euro an (ausgewiesen: 27,3 Mio. Euro). Dabei legte das EBIT um 0,9 Mio. Euro auf -0,4 Mio. Euro zu.
Eigenkapital, Cashflow und ROCE

Wie aus dem Halbjahresbericht von Cewe hervorgeht, ist das Unternehmen mit einer Eigenkapitalquote von 57,2 % zum 30.06.2016 (30.06.2015: 55,1%) solide finanziert. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit habe sich im Berichtsquartal auf 7,7 Mio. Euro (+48,1 %) verbessert und sei im ersten Halbjahr 2016 auf einen Wert von 23,8 Mio. Euro angestiegen. Der Ertrag auf das eingesetzte Kapital (ROCE) wuchs, so Cewe, von 16,6 % im Vorjahr auf 20,3 % per 30.06.2016.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Partnerschaft zwischen Dalim Software und Silicon Publishing

Zugriff auf Inhalte der Dalim-ES-Lösung direkt aus der Adobe Creative Cloud

Dalim Software und Silicon Publishing (SPI) sind eine Partnerschaft eingegangen. Dalim Software entwickelt skalierbaren Softwarelösungen für die Erstellung, Produktion und Verwaltung von crossmedialer Inhalte, während Silicon Publishing (SPI) Automatisierungslösungen für Web-to-Print-Anwendungen mit Adobe-Technologien bietet. Für Anwender besteht somit die Möglichkeit, auf die Inhalte der Dalim-ES-Lösung direkt aus der Adobe Creative Cloud zuzugreifen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...