Weiterempfehlen Drucken

Cluster Druck und Printmedien schult „Innovationsmanager Print“

Interessenten für nächste Veranstaltungs-Serie können sich bereits vormerken lassen

Am 10. Februar 2011 beginnt die deutschlandweit erste Schulung zum „Innovationsmanager Print“. Der Cluster Druck und Printmedien Bayern konnte, wie es heißt, „namhafte Unternehmen der Branche“ dafür gewinnen, Führungskräfte aus dem Druckbereich im Innovationsmanagement fit zu machen. Damit soll nach Aussage des Clusters die Wettbewerbsfähigkeit und die Innovationskraft der Branche weiter ausgebaut werden. 

Die Schulung basiert auf einem modularen Seminarkonzept. Kooperationspartner der vom Cluster Druck und Printmedien initiierten Schulung sind die Igepa Group, die Koenig & Bauer AG, die Manroland AG, die Océ Printing Systems GmbH und die Vegra GmbH.

In vier Modulen werden die Teilnehmer alle Facetten des Innovationsmanagements, angefangen von weichen Faktoren über das Projektmanagement bis hin zu Schutzrechten, kennenlernen. Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass sowohl theoretische Kenntnisse wie auch praktische Erfahrungen vermittelt werden.

Neben Hochschulprofessoren und Patentanwälten treten auch Vertreter der kooperierenden Unternehmen als Praxisreferenten auf. Die Module werden in den Räumlichkeiten des Zentrums für Druck und Medien (ZDM) in Ismaning, sowie bei Océ Printing Systems GmbH (Poing bei München), bei Koenig & Bauer in Radebeul sowie bei Manroland in Augsburg durchgeführt. Zwischen 10. Februar und 16. April 2011 werden so an zehn Veranstaltungstagen Theorie und Praxis vermittelt werden.

Der Innovationsmanager Print ist eine bisher einmalige Schulung, die mittelfristig fortgeführt werden soll. Für das Spätjahr 2011 ist eine erneute Durchführung geplant, wofür sich Interessenten bereits heute vormerken lassen können. Ansprechpartner beim Cluster Druck und Printmedien ist Martin Paukner, Tel. (0 89) 330 36 -119, E-Mail: mpaukner@vdmb.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Manroland Web Systems hat Fertigung ausgelagert

280 Mitarbeiter sind in neue Produktionsgesellschaft gewechselt
Manroland Web Systems

Der Druckmaschinenhersteller Manroland Web Systems hat seine Fertigung in eine neu gegründete Firma ausgelagert. Bereits am 12. Juni 2017 wurde die Manroland Web Produktionsgesellschaft mbH gegründet, die ebenfalls zur Lübecker Possehl-Gruppe gehört. Das neue Unternehmen soll, wie es in einer Pressemitteilung von Manroland Web Systems heißt, „zukünftig als Fertigungsunternehmen für sämtliche Branchen agieren“.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...