Weiterempfehlen Drucken

Comcard: Konzentration auf Smart Cards

Meiller Direkt übernimmt Kundenkarten-Bereich

Der Karten-Hersteller Comcard wird sich künftig auf das Geschäft mit intelligenten Chipkarten – sogenannten Smart Cards – konzentrieren. Die Aktivitäten von Comcard im Bereich Kundenkarten übernimmt Meiller Direct. Der Spezialist für Direktmarketing-Lösungen in der Schlott Sebaldus Gruppe erweitert damit sein Portfolio um ein zentrales Instrument im Customer Relationship Management (CRM).
Vor diesem Hintergrund sieht Schlott Sebaldus-Vorstand Dr. Uwe Hack die Trennung in Smart Cards und Kundenkarten als wichtigen strategischen Schritt: »Bei Comcard wollen wir unsere Energie und unser Know-how auf Smart Cards konzentrieren und so die technologischen und sicherheitstechnischen Standards erfüllen. Die Kundenkarten, die sich zu einem wichtigen Mittel zur Kundenbindung entwickelt haben, ergänzen gleichzeitig das Angebot von Meiller Direct. Comcard im sächsischen Falkenstein betreut deutsche und internationale Kunden aus den verschiedensten Bereichen, darunter Banken, Krankenkassen und Uni-
versitäten.

http://www.schlottsebaldus.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...