Weiterempfehlen Drucken

Contitech und Hell: Bei direktgravierbaren Flexodruckformen engere Zusammenarbeit

Beide Unternehmen wollen im wachsenden Flexodruckmarkt "nachhaltig Fuß fassen"

Zusammenarbeit im Bereich des Flexodrucks vereinbart: Dr. Thomas Perkovic, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech Elastomer Coatings (links), und Dr. Jörg Pohé, Geschäftsführer von Hell Gravure Systems.

Contitech Elastomer Coatings und Hell Gravure Systems planen eine Zusammenarbeit in den Bereichen Entwicklung und Anwendungstechnik. Ziel ist, die Eigenschaften der direktgravierbaren Flexodruckformen für die Anwender weiter auszubauen und so im wachsenden Flexodruckmarkt nachhaltig Fuß zu fassen, wie es in einer Contitech-Presseinformation heißt.

Mit diesen Druckformen hat Contitech in den vergangenen Monaten sein Gesamtgeschäft im Bereich der grafischen Industrie ausgebaut. „Durch die Zusammenarbeit von Anlagen- und Materialherstellern ergeben sich technische Lösungen, über die wir einzeln, trotz unserer jeweiligen Erfahrungen, nicht verfügen", berichtet Dr. Thomas Perkovic, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech Elastomer Coatings.

Die Kompetenzen von Hell liegen in Systemlösungen für die Druckformherstellung. Hell setzt im Flexomarkt schon seit Jahren auf die Direktgravur von Elastomerdruckformen mit seinen Produkten Premium-Flexo für die Laserdirektgravur und Premium-Line für die automatische Fertigungslinie. Durch die Bündelung des Know-hows beider Unternehmen soll dem Flexomarkt eine Alternative zu heutigen Herstellungsverfahren geboten werden. Außerdem wolle man die Wirtschaftlichkeit und das Qualitätsniveau hier noch weiter steigern, ergänzt Dr. Jörg Pohé, Geschäftsführer von Hell Gravure Systems.

In der Praxis gibt es bereits erste Synergieeffekte: „Die neu entwickelten Druckformen Conti Laserline CSX/CSC sind in ihrer Zusammensetzung und Härte auf die Direktgravur in 3D-Technologie abgestimmt", erklärt Armin Senne, Business Manager Flexodruck bei Contitech Elastomer Coatings. Die auf die jeweiligen Anforderungen für die Laserdirektgravur abgestimmten Druckformen werden als Rollenware in Breiten bis max. 2100 mm, in Längen bis zu 30 m und in unterschiedlichen Stärken angeboten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Buchbinderei Schallenmüller investiert 1,5 Millionen Euro

Neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 inklusive Papierabsauganlage

Die Industrie-Buchbinderei Gert Schallenmüller GmbH & CO. KG  hat investiert. Vor kurzem hat das Familienunternehmen in Stuttgart-Plieningen eine neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 gekauft. Die Anlage eignet sich zur Herstellung von klebegebundenen Softcoverbroschüren im Leistungsbereich 4.200 bis 7.000 Takte/h. Zusätzlich wurde in eine neue Papierabsauganlage investiert. Die Investitionssumme lag bei rund 1,5 Millionen Euro.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...