Weiterempfehlen Drucken

DS Smith Packaging investiert in Digitaldrucktechnologie von HP

Ab Juli 2014 geht eine HP Scitex 15000 inklusive Produktionsplotter in Betrieb
 

Der Full-Service-Packaging-Anbieter DS Smith wird ab Juli 2014 die Produktion von Kleinserien und Einzelmustern für seine Kunden mit der Digitaldruckmaschine HP Scitex 15000 anbieten.

Der Verpackungs- und Displayhersteller DS Smith Packaging Division D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz) will seinen Kunden ab Juli 2014 mit Inbetriebnahme einer HP Scitex 15000 samt Hochleistungs-Produktionsplotter neue Produktionsmöglichkeiten anbieten. 

Künftig sollen bei DS Smith mit dem neuen Digitaldrucksystem Kleinserien und Einzelmuster von Displays und Produkte des Promotionsbereichs sowie Displays und Verpackungen für Messen oder Testmärkte realisiert werden. „Wir arbeiten in Offsetqualität und können nun auch kleine Mengen schnell und flexibel produzieren“, so Michael Lamprecht, Sales & Marketing Director bei DS Smith Packaging Division D-A-CH. 

Die neue Flexibilität zeige sich laut DS Smith auch bei mehrteiligen Displays. „Während der Displaykorpus in hoher Stückzahl im Offset- oder Flexodruck bedruckt wird, können die Topschilder in höchstem Maße individualisiert und zum Beispiel unterschiedlich für einzelne Regionen digital produziert werden“, erläutert Lamprecht.

Die neue Digitaldruckmaschine, eine HP Scitex 15000, kann neben Wellpappe aber auch andere Materialien, bis zu einer Stärke von 25 Millimetern bedrucken. 312 Inkjet-Druckköpfe sollen eine Auflösung von 600 dpi und die Wiedergabe von 16 Graustufen ermöglichen. Der Druck erfolgt mit emissionsarmen UV-härtenden Pigmenttinten in CMYK und zusätzlich zwei Light-Farben, wodurch sich laut DS Smith Farbabstufungen besser abbilden lassen sollen. Darüber hinaus ist eine Veredelung mit der Simulation einer „Spotlackierung“ möglich, die durch eine partiell aufgebrachte Menge an „Mehrfarbe“ simuliert wird. Das System arbeitet mit einer Druckleistung von bis zu 600 Quadratmetern pro Stunde bei einem maximalen Bogenformat von 1.600 x 3.200 Millimetern.

DS Smith bietet somit alle im Verpackungsdruck gängigen Druckverfahren an. So sollen die Kunden des Unternehmens jeweils das Druckverfahren angeboten bekommen, das am besten zu ihren jeweiligen Anforderungen passt. 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Onlineprinters GmbH senkt Preise für Großformatdrucke

City-Light-Poster kommen neu ins Angebot

Deutliche Preissenkungen bei großformatigen Werbedrucken gibt die Onlineprinters GmbH (Neustadt a. d. Aisch) bekannt. Möglich seien diese Reduzierungen durch eine weitere Verbesserung der Produktionsabläufe. „Zu unserem Geschäftskonzept gehört es, dass wir unsere Produktion ständig optimieren. Da auch unsere Kunden von diesen Prozessverbesserungen profitieren sollen, passen wir die Preise zu ihren Gunsten regelmäßig an“, erläutert Dr. Michael Fries, Geschäftsführer von „diedruckerei.de“.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...