Weiterempfehlen Drucken

Die Holtz AG ist zahlungsunfähig

53 Mitarbeiter sind betroffen
 

Die Druckerei Holtz AG hat einen Insolvenzantrag gestellt.

Die Druckerei Konrad A. Holtz Aktiengesellschaft für Druck und Kommunikation mit Sitz in Neudrossenfeld hat am 12. Dezember beim Amtsgericht Bayreuth einen Insolvenzantrag gestellt. Laut einem Bericht der Zeitung "Frankenpost" sind davon 53 Mitarbeiter, darunter auch sechs Auszubildende, betroffen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Dr. Ulrich Graf aus Bayreuth bestellt worden. Bisher ist noch unklar, wie es in Zukunft weitergehen soll. 

Wie der Insolvenzverwalter gegenüber der Tageszeitung "Frankenpost" sagte, gelte es jetzt zuerst eine Übersicht über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu erhalten, um dann zu sehen, wie man den Betrieb gegebenenfalls erhalten und wieder auf gesunde Beine stellen könne. Detaillierte Aussagen können er aber derzeit noch nicht machen.

Die Gehälter der 53 Beschäftigten sind dem Bericht der Frankenpost zufolge durch das Insolvenzausfallgeld der Agentur für Arbeit noch bis Ende Januar gesichert. Es bestehe lediglich für den November teilweise ein Rückstand bei den Lohnzahlungen, teilte der Insolvenzverwalter gegenüber der Zeitung mit.

Die Konrad A. Holtz AG in Neudrossenfeld wurde 1969 gegründet. Das Tätigkeitsspektrum umfasst nach eigenen Angaben "Planung und Realisierung crossmedialer Anwendungen, moderne vielseitige Drucktechniken, Weiterverarbeitung sowie Konfektionierung und Logistik". Vorstand und technischer Leiter der Holtz AG ist Alexander Schorsch. Bis 2002 war Alexander Schorsch Präsident des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Partner: Canon Solutions America und Onevision Software

Kooperation für enges Zusammenspiel von Hard- und Software

Die Unternehmen Canon Solutions America Inc., hundertprozentige Tochter von Canon U.S.A. Inc., und Onevision Software Inc., internationaler Anbieter von Softwarelösungen für die Druck-, Verlags- und Medienbranche, geben ihre Partnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei es, Kunden – durch das vereinfachte Zusammenspiel von Hard- und Software – leichter, schneller und kostensparender optimale Druckergebnisse erzielen zu lassen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...