Weiterempfehlen Drucken

Digitaldruck-Standard »Personalized Print Markup Language«

PDF und PPML sollen Eins werden

Adobe hat den Druckstandard »Personalized Print Markup Language« (PPML ) in der Praxis vorgeführt. Da es sich bei dem neuen Standard um eine offene und flexible Programmiersprache auf XML-Basis handelt, ist er geräteunabhängig und macht unterschiedliche Druckverfahren überflüssig. Der größte Vorteil für Unternehmen ist die Reduzierung von Produktionskosten. Die Print On Demand Initiaive (PODI) hat PPML initiiert, ein Zusammenschluss führender Unternehmen, zu denen unter anderem Adobe, IBM, Hewlett-Packard und Xerox gehören. Adobe plant langfristig, Adobe PDF und PPML zusammen zu führen. Arbeitsabläufe sollen dadurch effizienter und Print-Produktionen individueller und gleichzeitig kostengünstiger abgewickelt werden können, da Inhalte sich schneller aufbereiten lassen.

PODI http://www.podi.org

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Scodix und Gietz vereinbaren Vertriebspartnerschaft für den Scodix Ultra Pro

Schweizer Hersteller nimmt das digitale Veredelungssystem in sein Portfolio auf

Der isrealische Anbieter digitaler Veredelungslösungen, Scodix, und die Gietz & Co. AG, Hersteller von Maschinen für die Druck- und Verpackungsindustrie haben eine Vertriebsvereinbarung über das digitale Druckveredelungssystem Scodix Ultra Pro unterzeichnet. Damit baut der Veredelungsexperte seine Präsenz in der in der Schweiz weiter aus. Wie Franz Repp, Sales Director von Scodix erklärt, sei in den letzten Jahren gerade in der DACH-Region die Nachfrage nach digitaler Veredelung gestiegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...