Weiterempfehlen Drucken

Drent Goebel meldet Insolvenz an

Darmstädter Niederlassungen derzeit nicht betroffen

Die niederländische Drent Goebel B.V. (Hall) hat am 6. Juli Insolvenz angemeldet. Wie das Unternehmen mitteilte, prüft der zuständige Insolvenzverwalter H.C. Brandsma von der Kanzlei Nysingh advocaten-notarissen N.V. (Apeldoorn/NL) derzeit die weitere Vorgehensweise. Drent Goebel beschäftigt 118 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von Rollenoffsetmaschinen spezialisiert und für seine »Variable Sleeve Offset Printing (VSOP)«-Technologie bekannt.
Von der Insolvenz nicht betroffen seien die Drent Goebel GmbH und die TMF Goebel GmbH in Darmstadt. Ob und in welchem Umfang die Insolvenz Auswirkungen auf die beiden Unternehmen mit insgesamt 109 Mitarbeitern haben werde, könne derzeit noch nicht beantwortet werden, teilte die Drent Goebel GmbH mit. Das deutsche Unternehmen habe sich auf die Entwicklung und Produktion von Sondermaschinen im Security Bereich spezialisiert. Aufgrund laufender Verhandlungen über Projekte im Sicherheitsdruckbereich blicke man »optimistisch in die Zukunft«, hieß es aus Darmstadt.
Drent Goebel war 2001 durch den Zusammenschluss des Darmstädter Herstellers Goebel mit dem niederländischen Unternehmen Drent entstanden. Nach der Übernahme der insolventen Firma Giebler (Langenfeld) im Mai 2003 hatte Drent Goebel im August 2005 auch den kanadischen Druckmaschinen-Produzenten RDP Marathon erworben.

Drent Goebel B.V. http://www.drent-goebel.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Eversfrank Gruppe beteiligt sich am Marketing- und IT-Spezialisten Novadex

Erweiterung des Kompetenzbereichs „Medien“, Ausbau der Synergienutzung von Druckbranche und digitaler Transformation

Die Eversfrank Gruppe fokussiert sich auch nach dem Zusammenschluss mit ihren Tochterunternehmen Comosoft und PPI Media weiterhin darauf, Synergien von Druckbranche und digitaler Transformation zu nutzen. Vor diesem Hintergrund hat sich das Meldorfer Druck- und Medienunternehmen zum 1. April 2017 als zweiter Gesellschafter neben Mayer-Kuvert-Network an der auf Marketinglösungen in der Cloud spezialisierten Stuttgarter Novadex GmbH beteiligt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...