Weiterempfehlen Drucken

Druck + Form 2013: Ausstellerzahlen gegenüber Vorjahr stabil

Fachmesse für die grafische Industrie fand zum 19. Mal statt
 

Die Messe Sinsheim ist mit dem Ergebnis der Druck + Form 2013 zufrieden, die 20. Druck + Form wird vom 8. – 11. Oktober 2014 in Sinsheim stattfinden. 

Vor wenigen Tagen hat die 19. Druck + Form, die Fachmesse für die grafische Industrie, ihre Pforten geschlossen. 104 Aussteller aus 8 Ländern repräsentierten die Bereiche Druckvorstufe, Druck, Weiterverarbeitung, Software und Dienstleistungen. Damit konnten die Ausstellerzahlen – laut Angaben der Messegesellschaft – auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden.

Die Besucherqualität der Druck + Form erfuhr laut Messe Sinsheim eine Steigerung. 73 % der Besucher waren Geschäftsführer und Entscheidungsträger (2012: 71 %). Annähernd 4.000 Fachbesucher, ebenso wie im Jahr 2012, wurden an den vier Messetagen gezählt.

Besonderen Anklang fanden das umfangreiche Weiterbildungsangebot, sowie die Vorträge und Workshops der Druck+Form. Großes Interesse riefen laut Messe Sinsheim beispielsweise die Vorträge des Erfolgstrainers Klaus-J. Fink mit seinen "Schlüsselfaktoren für den erfolgreichen Verkauf von Druckerzeugnissen" und des Bestsellerautor Slatco Sterzenbach mit "Lebenskraft schlägt Burnout – Prävention statt Therapie" hervor.

Ergänzend zu den Vorträgen in der Print Factory Academy konnten die Besucher in der Media-Lounge die Referenten persönlich kennen lernen und die wichtigsten Themen der Print Factory Academy ganztägig ausprobieren und vertiefen. Rege Teilnahme soll auch das neue Angebot der Druck + Form – die Print Factory Tour erfahren haben. Bei geführten Touren wurden die Fachbesucher mehrmals am Tag entlang eines Workflows an ausgewählte Messestände begleitet, wo ihnen anhand eines individualisierten Cocktail-Buches ganzheitliche Lösungsansätze präsentiert wurden.

Nach Auffassung der Aussteller bot die Veranstaltung eine hohe Besucherqualität ebenso wie eine große Zahl guter und vielversprechender Kundenkontakte. So äußerte sich Matthias Siegel, Marketing Manager von MB Bäuerle: "Auch in diesem Jahr hat die Druck + Form wieder bewiesen, dass die Veranstaltung einen angestammten Platz in der grafischen Messelandschaft einnimmt. Deutlich wurden auch die technologischen Trends abgebildet, von denen derzeit die Branche bestimmt wird: Digitaldruck mit der dazu passenden Weiterverarbeitung." Auch Wolfgang Gans, Leiter Marketing Production Printing Business Group der Ricoh Deutschland GmbH sieht die Messeteilnahme seines Unternehmens positiv: "Die Druck + Form ist im Süden Deutschlands die wichtigste Veranstaltung für die Branche. Das Konzept der MediaLounge und der Print Factory Tour sollte auch 2014 weiter verfolgt werden."

Andreas Wittur, Prokurist der Messe Sinsheim, zum Verlauf der Druck + Form: "Aufgrund der schwierigen Situation in der Druckbranche wurden in diesem Jahr mehrere Branchenmessen abgesagt. Wir wollten der Druckbranche weiterhin eine gute Plattform bieten und haben deshalb unsere Anstrengungen für die Druck + Form mit breit angelegten Marketingmaßnahmen deutlich erhöht. Unsere Bemühungen haben sich gelohnt."

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzplus ab

Starkes 4. Quartal und Wachstum im Bereich Fotofinishing, Kommerzieller Druck und Einzelhandel

Mit einer Umsatzsteigerung um insgesamt sieben Prozent auf 593,1 Mio. Euro (Vorjahr: 554,2 Mio. Euro)  und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses um 29,2 Prozent auf 47,0 Mio. Euro (2015: 36,4 Mio. Euro) hat die Cewe Stiftung & Co KGaA  das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen und ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Vor allem im Weihnachtsgeschäft habe sich laut Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Stifung & Co. KGaA gezeigt, dass das Cewe Fotobuch, die Cewe Cards, Kalender und Wandbilder sowie die weiteren Fotogeschenke klare Wachstumstreiber waren. Neben dem Fotofinishing habe aber auch der Kommerzielle Online-Druck sowie der Einzelhandel zum positiven Abschluss des Geschäftsjahres beigetragen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...