Weiterempfehlen Drucken

Druckerei Siebe Ostendorp investiert eine halbe Million in neue Druckmaschine

"Investition in die Zukunft"

Druckerin Insa Dänekas zeigt ein frisches Druckprodukt an der neuen Komori Enthrone 429. Foto: Felix Weiper

Die Siebe Ostendorp Druck GmbH aus Rhauderfehn (Landkreis Leer in Niedersachsen) hat eine halbe Million in eine neue Druckmaschine investiert. Laut dem Geschäftsführer Egon Ammann handelt es sich um eine Komori Enthrone 429 im Format 53 x 75 cm.

Die Enthrone 29 zeichnet sich Herstellerangaben zufolge durch eine Fülle von Funktionen aus, die der Lithrone-Baureihe entnommen sind, wie etwa die Druck- und Übergabezylinder im doppeltgroßen Durchmesser, als Qualitätsgarant für ein breites Auftragsspektrum. Bei zu verarbeitenden Bedruckstoffstärken von 0,04 mm bis 0,6 mm verkürzen sich die Auftragswechsel zwischen verschieden schweren Papiersorten, da keine Änderungen bei der Greifereinstellung notwendig seien. Zudem variiere die Anzahl der Druckwerke zwischen zwei und fünf. Das maximale Druckformat beträgt 52 x 73,6 cm und die max. Bogenleistung beläuft sich auf 13.000 Bogen/Stunde.

"Das ist eine Investition in die Zukunft", wird Ammann in der Tageszeitung General-Anzeiger zitiert. Er spare mit der Komori Enthrone 429 Papier und Farbe. Eingesetzt werde die Maschine für den Druck von Prospekten, Plakaten und Broschüren.

Die Siebe Ostendorp Druck GmbH beschäftigt mit Azubis rund 20 Mitarbeiter. Neben der Komori druckt der Betrieb auf einer Heidelberg SORMZ sowie auf mehren Heidelberg GTOs. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Dr. Wirth vertreibt auch Miyakoshi-Druckmaschinen

Japanische Schmalbahn-Rotationen im Portfolio des Frankfurter Dienstleisters – Komplettübernahme der Graphic-Team GmbH geplant

Die Frankfurter Dr. Wirth Grafische Technik GmbH & Co. KG hat den Vertrieb von Schmalbahn-Offsetdruckmaschinen des japanischen Herstellers Miyakoshi in Deutschland übernommen. Das Unternehmen bietet damit die semirotativen Offsetdruckmaschinen MLP-H und MWL (wasserlos) an.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...