Weiterempfehlen Drucken

Druckhaus Berlin-Mitte wird von neuen Gesellschaftern fortgeführt

"Berliner Lösung" für insolventes Unternehmen gefunden
Martin Lind

Martin Lind führt die Geschäfte des Druckhaus Berlin-Mitte auch nach der Änderung des Gesellschafterkreises.

Zweieinhalb Monate nach dem Insolvenzantrag wird das Druckhaus Berlin-Mitte von neuen Gesellschaftern weitergeführt. 65 der zuvor rund 90 Arbeitsplätze und beide Produktionsstandorte bleiben – einer Pressemitteilung des Unternehmens zufolge – erhalten. Als neue Gesellschafter übernehmen die Unternehmerfamilie Lind, die Produktions-Agentur Lieblingsdrucker mit dem Netzwerk Marienburg, der Internet-Unternehmer Gi-Yong Choi und die Unternehmensberatung Per Puls die Verantwortung für die Fortführung der Geschäfte.

Den "Neustart" des Druckhaus Berlin-Mitte am 2. November 2012 kommentiert Geschäftsführer Martin Lind so: "Mit Unterstützung unserer neuen Berliner Gesellschafter, werden wir die bekannten Stärken des Druckhauses [...] mit den Möglichkeiten des Online-Vertriebs ergänzen. So sollen unsere Kunden in Zukunft die Vorteile einer konsequent umweltschonenden Printproduktion mit der Online-Bestellung für Standardproduktionen verbinden können." Der neue Gesellschafter Gi-Yong Choi steht hinter dem Online-Portal flyer.de.

Laut Insolvenzverwalter Dr. Björn Gehde haben "die Sanierungsbeiträge der Mitarbeiter des Druckhauses und die Umstrukturierung im Gesellschafterkreis zum Erhalt des Unternehmens ebenso beigetragen wie Vereinbarungen, die mit den Vermietern der beiden Standorte getroffen werden konnten."

Mit der "branchengestützten Management-Buy-Out-Lösung" werden die beiden Standorte in Berlin und in Wustermark mit nun 65 Arbeitsplätzen und drei Ausbildungsplätzen sowie die Vollstufigkeit und das Umweltprofil des Druckhauses erhalten. Auch das Informationszentrum für nachhaltige Printproduktion werde unter Leitung von Dieter Ebert fortgeführt. Hier sollen in Zukunft Ergänzungen über die Online-Plattform geboten werden.

Das 1992 gegründete Druckhaus Berlin-Mitte wurde vor allem durch sein Engagement in Sachen Umwelt bekannt. Es bietet die klimaneutrale- und FSC-Druckproduktion an. Seit 2002 ist das Unternehmen nach EMAS validiert und nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert. Das Unternehmen veröffentlichte 2008 erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht. Außerdem eröffnete der Betrieb Anfang 2010 ein eigenes „Informationszentrum für nachhaltige Printproduktion" (INAP). Seitdem wurden laut Druckhaus Berlin-Mitte insgesamt 25 öffentliche Seminare, 25 Seminare für Mitarbeiter der Druckerei und über 50 Führungen für Schüler, Studenten, Kunden und andere interessierte Personen organisiert. Daran haben insgesamt mehr als 500 Personen teilgenommen. Dafür erhielt das Unternehmen am 6. Juni, im Rahmen der "Woche der Umwelt" unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, die Unesco-Auszeichnung "Bildungsprojekt für nachhaltige Entwicklung". 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...