Weiterempfehlen Drucken

Druckzentrum Haag im St. Galler Rheintal mit neuer Ferag-Technik

Zwei Einstecklinien ersetzen veraltete Komponenten
 

Die neue Rollsert-Drum-M verfügt neben dem Anschluss für das Hauptprodukt und die Flystream-Vorsammelstrecke über eine dritte Zuführung für ein Vorprodukt.

Im Druckzentrum Haag der Südostschweiz Partner AG, betrieben von fünf Verlagen aus den Regionen Rheintal, Fürstentum Liechtenstein, Graubünden, Sarganserland, Glarus sowie Werdenberg und Obertoggenburg, wurden zwei Ferag-Einstecklinien mit Flystream- und Multidisc-Peripherie der neuesten Generation installiert. 

In den letzten Jahren war hier Ferag-Technologie mit zum Teil über 30-jährigen Komponenten im Einsatz, die nun – binnen sieben Umbauphasen – komplett ersetzt wurde.

Erstmals kommt die neue Rollsert-Drum-M zum Einsatz. Gegenüber ihrer kleineren Schwester verfügt die Einstecktrommel neben dem Anschluss für das Hauptprodukt und die Flystream-Vorsammelstrecke über eine dritte Zuführung für ein Vorprodukt. Als weitere neue Komponente verbindet ein Übergaberundlauf zwei unabhängige UTR-Transporteure und erlaubt die Zuteilung eines Produktestroms an zwei unterschiedliche Verarbeitungsstufen während des Förderprozesses. 

Im Druckzentrum Haag ist der Übergaberundlauf jeweils anschließend an die Einstecktrommeln in die Linienführung integriert. So sind der Wickelprozess oder die Paketherstellung sowohl direkt mit nicht eingesteckten Zeitungen als auch mit Endprodukten im Anschluss an die Rollsert-Drum gesichert. Diese Flexibilität war im Anforderungskatalog des Unternehmens an Ferag ebenso eine Notwendigkeit wie die Einsteckproduktion im Online- und im Offline-Modus.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...