Weiterempfehlen Drucken

Drupa-Ticker: Continental und Henkel kooperieren bei gedruckter Elektronik

Rolle-zu-Rolle-Druckverfahren mit leitfähigen Tinten soll Produktion schneller und kostengünstiger machen
 

Haben ihre Kooperation für gedruckte Elektronik bekanntgegeben: Dr. Thomas Perković, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech (l.), und Dr. Paolo Bavaj, Corporate Director New Business Development Adhesive Technologies bei Henkel.

Contitech Elastomer Coatings und Henkel Adhesive Technologies wollen künftig in den Bereichen funktionales Drucken und gedruckte Elektronik enger zusammenarbeiten. Das gaben beide Unternehmen auf der Druckfachmesse Drupa 2016 in Düsseldorf bekannt. Ziel sei es, Produkte zu entwickeln, die im Flexo- und in anderen Druckverfahren im Rolle-zu-Rolle-Verfahren hergestellt werden können. Dazu zählen industrielle Anwendungen wie Sensoren, Heizungen, Lautsprecher, funktionale Folien ebenso wie Sicherheitsanwendungen bei Konsumgütern (Nachverfolgung und Identifikation, zum Beispiel durch RFID; Radiofrequenz-Identifikation) oder intelligente Verpackungen mit zusätzlichen Funktionen mittels NFC (Nahfeldkommunikation).

Wie es weiter heißt, will Contitech Elastomer Coatings seine Erfahrungen aus dem Druckprozess in die Kooperation einbringen, während Henkel sein Material-Know-how im Hinblick auf funktionale Tinten und Substanzen nutzt, weiß Dr. Thomas Perković, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech (einer Division des Technologieunternehmens Continental), zu berichten.

Das gemeinsame Vorgehen soll die Zukunftsmärkte funktionales Drucken und gedruckte Elektronik gezielt voranbringen und eine Alternative zu den bisher eingesetzten Herstellungsverfahren schaffen, betont Dr. Paolo Bavaj, Corporate Director New Business Development Adhesive Technologies bei Henkel. Henkel ist in drei Geschäftsfeldern tätig: Laundry & Home Care (Wasch-/Reinigungsmittel), Beauty Care (Schönheitspflege) und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien). Ein Produktionszweig sind leitfähige Tinten. Insbesondere die intelligenten Verpackungen, die beispielsweise über NFC-Technologie dem Kunden zusätzliche Produktinformationen liefern können, sind gerade auch für Konsumgüter von Interesse. Henkel produziert Konsumgüter in Massen und ist somit selbst interessiert daran.

Bis vor wenigen Jahren waren Flexodruckformen für die Anforderungen im Segment der gedruckten Elektronik (PE) nicht fein und beständig genug. Erst die Direktgravur mit Elastomeren und neue Strahlquellen wie Faser- oder Diodenlaser haben es möglich gemacht, die erforderlichen Strukturen konstant, wiederholbar und effizient zu drucken. Das im Flexodruck etablierte Rolle-zu-Rolle-Verfahren (R2R) mit seinen vergleichsweise hohen Druckgeschwindigkeiten ist in der Lage, die Herstellung gedruckter Produkte kosteneffizient zu gestalten.

Die von Contitech entwickelten Laserline-Druckformen aus kompressiblen Elastomeren eignen sich laut Hersteller für sensible Substrate wie bedampfte Folien oder Silicium Wafer, da sie diese beim Bedrucken nicht durch zu starken Anpressdruck verletzen oder zerstören. Die Umwelt profitiert ebenfalls: Denn elastomere Flexodruckformen werden sehr nachhaltig hergestellt, weiß Armin Senne, Business Manager Flexo bei Contitech, zu berichten. Fotopolymere Druckformen quellen und flüchtige Bestandteile wie Weichmacher finden sich möglicherweise auf den bedruckten Medien wieder. Im Vergleich zu herkömmlich hergestellten fotopolymeren Flexodruckformen sollen bei der Herstellung von elastomeren Druckformen nur ein Fünftel der CO2 -Emissionen und nur ein Achtel des Energieverbrauches anfallen. Die Herstellung von elastomeren Druckformen ist komplett lösemittelfrei.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Druckfarben: Siegwerk kauft Van Son Liquids

Siebwerk dehnt sein Geschäft mit wasserbasierten Druckfarben weiter aus
Siegwerk kauft Van Son

Die Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA (Siegburg) hat einen Vertrag über den Kauf der Van Son Liquids B. V. (Hilversum/Niederlande) unterzeichnet. Van Son stellt wasserbasierte Flexo- und Tiefdruckfarben her. Mit diesem Zukauf will Siegwerk sein Produktangebot im Geschäftsbereich Paper & Board weiter ausbauen und die Präsenz in der Benelux-Region stärken. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...