Weiterempfehlen Drucken

Revolution der Revolution?

Medienkreation: Folgt auf CGI noch vor seiner Marktdurchdringung schon die DSR-Technologie?
 

Steven Sebring und seine Joint-Venture-Partner bei der Durst Phototechnik AG (unter anderem CEO Christoph Gamper): Vertragsabschluss per Handschlag, natürlich visuell aufgezeichnet mit der DSR-Technologie.

Durst, Spezialist für industrielle Inkjet-Anwendungen, und der amerikanische Star-Fotograf Steven Sebring haben in New York (USA) das Joint-Venture Durst Sebring Revolution (DSR) gegründet. Das neue Unternehmen wird künftig Highend-Kamerasysteme entwickeln, die vierdimensionale Aufnahmen ermöglichen und die Medienproduktion für Multichannel-Content disruptiv revolutionieren sollen.

Bei DSR wird das zu fotografierende Objekt laut Durst von multiplen Imaging-Sensoren, die exakt aufeinander abgestimmt sind, aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommen. Durch eine speziell entwickelte Steuerungssoftware können die Kameras auch Bewegungen und Abläufe erfassen. Das von Sebring als „Volumetric Capture of Light Moving in Time“ bezeichnete Verfahren, ist vergleichbar mit dem „Bullet Time“-Effekt – bekannt aus den Matrix-Filmen – mit dem Unterschied, dass hier nicht teure und aufwendige CGI-Computersimulationen eingesetzt, so Durst, sondern parallel oder zeitversetzt erstellte Einzelbilder im RAW-Format mit patentierter Technologie zusammengeführt werden. Das habe den großen Vorteil, dass jedes Einzelbild in höchster Auflösung verfügbar ist und als Multichannel Content in Form von Bild, 3D, Video und Virtual Reality eingesetzt werden kann.

Sebring, der in der Modefotografie zu den Koryphäen zählt und regelmäßig für Kampagnen der großen Designer wie Calvin Klein, Donna Karan, Ralf Lauren oder Tom Ford gebucht wird, leitete die Idee für das Durst-Sebring-Revolution-Kamerasystem von Marcel Duchamps Philosophie der Mehrdimensionalität ab und ließ sich auch vom Picassos Kubismus inspirieren. Auf www.durstsebringrevolution.com finden sich Beispiele, wie das System visuellen Content revolutionieren soll. Aktuell wurden mit dem Skateboard-Idol Rodney Mullen 30 neue Tricks aufgenommen und bereits das Preview soll in den sozialen Kanälen hohe Wellen schlagen.

Mit dem Joint-Venture kehrt Durst zurück zu seinen Unternehmenswurzeln und entwickelt nach über 60 Jahren mit DSR wieder ein Kamerasystem, welches auf der Photokina 2016 in Köln präsentiert werden soll. Die Durst-Unternehmensführung (Handschlag zur Vertragsunterzeichnung hier als DSR-Video) sieht in Durst Sebring Revolution eine disruptive Technologie – nicht nur für die Fotografie, sondern auch für die Art und Weise, wie heute Content produziert und bereitgestellt werden sollte. DSR biete maximale Kreativität, gepaart mit effizienter Prozessoptimierung. Denn innerhalb von wenigen Minuten seien visuelle Inhalte in höchster Qualität für verschiedene Anwendungen und Präsentationsplattformen verfügbar. Dies werde besonders im Retail ganz neue Konzepte und Erlebniswelten ermöglichen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...