Weiterempfehlen Drucken

EFI kauft Direct Smile

Integration der Software in EFI-Web-to-Print sowie -E-Commerce-Angeboten
 

EFI ist wieder auf Einkaufstour. Jetzt hat das Unternehmen den Bildpersonalisierungsanbieter DirectSmile übernommen.

EFI übernimmt das Berliner Softwareunternehmen Direct Smile. Die Direct-Smile-Technologie soll das Produktangebot des US-amerikanischen Hersteller von RIPs, Management- und Workflow-Lösungen sowie Digitaldrucksystemen erweitern. Direct Smile ist vor allem bekannt für seine Bildpersonalisierungssoftware sowie seine Automatisierungslösungen im Bereich Cross-Media-Marketing.

Obwohl die finanziellen Bedingungen der Übernahme nicht veröffentlicht wurden, ist nicht davon auszugehen, dass sich die Übernahme nennenswert auf das Geschäftsergebnis von EFI für das dritte Quartal oder das gesamte Jahr 2014 auswirken wird. Die Mitarbeiter von Direct Smile, einschließlich der Mitbegründer und ehemaligen Geschäftsführer Christoph Schacht und Christoph Clermont, wurden in die EFI Productivity Software Web2Print Solutions Group aufgenommen.

Die Direct-Smile-Technologie soll auch unter EFIs Regie weiterentwickelt und vertrieben werden. Auch der Support bleibe bestehen. Zudem soll die Software künftig in EFIs Web-to-Print sowie E-Commerce-Angeboten integriert werden. Aktuell fließe die Technologie in ein Produkt für den variablen Datendruck ein, welches auf der Graph Expo in Chicago (28. September bis 1. Oktober 2014) erstmals vorgestellt werden soll.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Ergebnisse der Trendumfrage „Ihre Vision von der Zukunft der Druckindustrie?“ (Folge 6)

Internet befeuert Bedarf an Printprodukten

Deutscher Drucker hat über 30 Branchenexperten befragt, wie sie die Zukunft der Druckindustrie beurteilen. Konkret sollten dabei folgende Fragen beantwortet werden: Welche Rolle wird der Druck in der Gesamtkommunikation spielen? Wie wird sich die Printproduktion verändern? In welche Richtung entwickeln sich Druckdienstleister? In einer Serie lesen Sie die Antworten. Heute: Claus Bolza-Schünemann, Koenig & Bauer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Glauben Sie, dass der Digitaldruck 2021 einen Marktanteil von 50% oder mehr haben wird?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...