Weiterempfehlen Drucken

EFI und Landa beschließen strategische Partnerschaft

Für die Entwicklung eines Digital Front Ends für die nanografischen Druckmaschinen
 

V.l.: Guy Gecht, CEO von EFI, und Benny Landa haben eine strategische Partnerschaft über die Entwicklung eines Digital Front End für die Nanografischen Druckmaschinen von Landa beschlossen.

EFI und die Landa Corporation haben eine strategische Partnerschaft über die Entwicklung eines Digital Front Ends (DFE) für die nanografischen Druckmaschinen geschlossen. Landas neues DFE soll dank der integrierten Fiery-Technologie von EFI neue Funktionalitäten für die Bogen- und Rollendrucksysteme bieten und unter anderem Aufträge für den vier- bis achtfarbigen Druck bei voller Maschinengeschwindigkeit verarbeiten.

Darüber hinaus werde es das neue Digital Front End ermöglichen, Änderungen am Druckjob in letzter Minute auf der Maschine durchzuführen, Aufträge zu proofen und eilige Aufträge "spontan" zu drucken. Das DFE soll zudem das Feedback, das die Druckmaschinen zur Produktion rückmelden, sammeln und einen geschlossenen Farbkontroll- und Inspektionskreislauf bieten. Es wird sowohl den statischen Druck, den variablen Datendruck (variable Data Printing, VDP) wie auch den EPID-Druck (every Page is different) unterstützen.

Für die Entwicklung des neuen Digital Front Ends hat sich Landa aufgrund der Erfahrung und des Know-hows im Bereich Hochgeschwindigkeits-Digitaldruck sowie Farb- und Druckmanagement für EFI entschieden. Die Anwender sollen das DFE dazu nutzen können, um End-to-End-Lösungen aufzubauen, die in die jeweiligen Druckumgebungen passen – seien es reine Offset-, Digital- oder hybride Druckunternehmen.

Landas nanografische Druckmaschinen werden laut Hersteller im direkten Umfeld von Offsetdruckmaschinen installiert und verwenden die gleichen Substrate. Mithilfe des neuen DFEs können sie in bereits bestehende Vorstufen-, Produktions- und Business-Management-Workflow sowie in die Verarbeitungsprozesse integriert werden. Das DFE werde laut EFI und Landa zudem die Konsistenz, Genauigkeit und Einhaltung der führenden Farbstandards sicherstellen und den Hochgeschwindigkeits- sowie variablen Datendruck auf jedem handelsüblichen B1-formatigen Substrat ermöglichen.

Ebenso wie die aktuellen EFI-Fiery-Plattformen soll auch das neue DFE die MIS/ERP-Systeme von EFI sowie Vorstufen- und Workflow-Plattformen anderer Anbieter für ein straffes Auftragsmanagement und schlanke Prozesse integrieren. Die Fiery-DFE-Technologie, die EFI für Landa entwickelt, werde skalierbare, robuste Systeme einsetzen, die auch die Leistung bieten, um große Volumina an Digitalen Bildern in Offestqualität, inklusive personalisierten und VDP-Inhalten, steuern zu können.

Das neue Landa-DFE soll im vierten Quartal in den Beta-Test gehen – zusammen mit den ersten Beta-Installationen von Landas S1 Nanographic Printing Press im B1-Format.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Dr. Wirth vertreibt auch Miyakoshi-Druckmaschinen

Japanische Schmalbahn-Rotationen im Portfolio des Frankfurter Dienstleisters – Komplettübernahme der Graphic-Team GmbH geplant

Die Frankfurter Dr. Wirth Grafische Technik GmbH & Co. KG hat den Vertrieb von Schmalbahn-Offsetdruckmaschinen des japanischen Herstellers Miyakoshi in Deutschland übernommen. Das Unternehmen bietet damit die semirotativen Offsetdruckmaschinen MLP-H und MWL (wasserlos) an.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...