Weiterempfehlen Drucken

Eclipse: Unix-Tool jetzt auch für Windows-PCs

Bildbearbeitungsprogramm

Mit Eclipse erscheint jetzt eine Bildbearbeitungssoftware, die schon bei 32 MB freiem Arbeitsspeicher Datenpakete von 600 MB und größer in Echtzeit bewältigt. Bisher ausschließlich für Unix-Workstations des kalifornischen Herstellers Silicon Graphics erhältlich, erscheint das High-End-Tool jetzt für Windows NT und 98. Eclipse richtet sich an professionelle Grafiker und Fotografen, die mit hoch auflösendem Bildmaterial umgehen und versteht sich als Ergänzung zu Standardprogrammen wie Adobe Photoshop. Bei der Softline AG ist Eclipse 3.1.4 für Windows NT und Windows 98 in englischer Sprache erhältlich. Ein deutscher Einführungstext ist im Lieferumfang enthalten.
Das hohe Bearbeitungstempo verdankt Eclipse seinem Speichermanagement, bei dem nur die jeweils am Bildschirm sichtbaren Bilddaten in den Arbeitsspeicher geladen werden. Damit diese
auch schnell gefunden werden, legt Eclipse im Hintergrund eine spezielle Proxy-Datei mit Rasterinformationen an, die eine schnelle Orientierung auch in sehr großen Datenmengen ermöglicht. So sieht der Anwender sein Bild nicht nur stets in Originalauflösung, sondern kann hineinzoomen und es beliebig bearbeiten - in Echtzeit. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal von Eclipse ist die Warping-Funktion zum flexiblen Verformen von Grafiken. Ein Bildausschnitt lässt sich mit Hilfe eines Rasters frei verformen, in jeden beliebigen Körper umgestalten und jedem unebenen Untergrund genau anpassen. Zur Bildretusche und -montage: Es lassen sich Auswahlbereiche eines Fotos präzise definieren und detailgenau bearbeiten. Ob Malen, Klonen, Verschmieren - alle für die Bildbearbeitung nötigen Funktionen stehen zur Verfügung und lassen sich auch im Brush-Verfahren kontrolliert stufenweise auftragen. Mehrere Techniken lassen sich dabei kombiniert und gleichzeitig anwenden. Die Shapes sind separat speicherbar. Auch Illustrator-Dateien lassen sich als Eclipse-Shapes laden. Ferner stehen alle gängigen Bildformate wie zum Beispiel Photoshop 5.0 oder TIFF zur Verfügung. Systemvoraussetzungen: Windows NT / 98 und 64 MB RAM-Speicher.

Softline http://www.softline.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Aus Rako, X-Label und Baumgarten wird die All4Labels Group

Gesellschaft bleibt eigentümergeführt

Die drei Etikettenhersteller Baumgarten-, Rako- und X-label Group wollen künftig unter der Bezeichnung All4Labels – Global Packaging Group am Markt aufzutreten. Darauf haben sich die drei Eigentümerfamilien geeinigt. Mit der Fusion, die die drei Unternehmen im Oktober letzten Jahres bekannt gegeben haben, wird die Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben zum drittgrößten Haftetikettenhersteller der Welt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...