Weiterempfehlen Drucken

Entlassungen bei Gerhard Druck nach Auftragsverlust

Emder Zeitung wird ab 2012 nicht mehr in Ihlow-Riepe gedruckt
Manroland Ecoman

Blick auf die 1997 in Betrieb gegangene Manroland Ecoman bei Gerhard Druck

Die Zeitungsdruckerei Gerhard Druck (Ihlow-Riepe/Landkreis Aurich) wird zum Jahresende bis zu 20 ihrer rund 100 Mitarbeiter entlassen. Der in Rhauderfehn erscheinende „Generalanzeiger“ beruft sich mit dieser Meldung auf Geschäftsführer Edzard Gerhard. Sein Unternehmen hat die Druckaufträge für die Emden erscheinende Tageszeitung „Emder Zeitung“ und für die dieser Zeitung angeschlossenen Wochenblätter „Heimatblatt“ und „Sonntagsblatt“ verloren. Die Verträge laufen zum Jahresende nach 14 Jahren aus.

Der Druck dieser drei Blätter, die der Nordwest-Medien GmbH & Co. KG in Oldenburg gehören, hätten das 1997 eröffnete Druckhaus in Riepe bislang zu etwa 40 Prozent ausgelastet. Das Unternehmen müsse sich nun anpassen. Die verbleibenden Aufträge würden, so Gerhard in der Einladung zu einer Betriebsversammlung, „bei sehr flexibler Arbeitszeitgestaltung tendenziell zu einer maximal zweischichtigen Auslastung ab dem 1. Januar 2012 führen“.

Die Aufträge für die „Emder Zeitung“, das „Heimatblatt“ und das „Sonntagsblatt“ gehen offenbar an Druckzentren außerhalb Ostfrieslands. Laut Edzard Gerhard werde die „Emder Zeitung“ künftig in Wilhelmshaven, das „Heimatblatt“ in Oldenburg und das „Sonntagsblatt“ in Delmenhorst gedruckt.

Auffangen will Gerhard die verlorengegangenen Aufträge zum Teil mit dem in seinem eigenen Verlag erscheinenden Wochenblatt „Neue Zeitung“, das bislang mit 380 000 Exemplaren in den Landkreisen Leer, Emsland, Cloppenburg, Ammerland und der Stadt Oldenburg verbreitet wird. Es sei denkbar, so Gerhard, dieses Anzeigenblatt an mehreren Tagen der Woche erscheinen zu lassen und das Verbreitungsgebiet auszuweiten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...