Weiterempfehlen Drucken

Esko-Graphics wird an Investmentgesellschaft verkauft

Dänische Axcel übernimmt den Verpackungsprozess-Spezialisten

Nach Informationen von Esko-Graphics hat dessen Eigner, die dänische Kirkbi A/S, mit der führenden dänischen Privat-Kapitalgesellschaft Axcel eine Vereinbarung getroffen. Danach sollen das Eigentumsrecht sowie sämtliche verpackungsbezogenen Aktivitäten des auf die Verpackungs-Produktion spezialisierten Systemanbieters Esko-Graphics auf Axcel übertragen werden.
Über die Bedingungen der Transaktion, die Ende September abgeschlossen sein soll, wurde Stillschweigen vereinbart. Gemäß der Vereinbarung behält Kirkbi allerdings das Eigentumsrecht an den kleinformatigen Offset-Aktivitäten von Esko-Graphics. Währenddessen hält Kirkbi Ausschau nach einem Industriepartner, um das Kleinoffset-Geschäft in Kooperation mit OEM- und Vertriebspartnern weiterzuentwickeln.
Mit der Eigentumsübertragung wird Kim Graven-Nielsen die Führung von Esko-Graphics an den jetzigen CFO/COO Carsten N. Knudsen übergeben.

Esko-Graphics http://www.esko-graphics.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Metsä Board arbeitet mit neuer Extrusionsbeschichtungslinie

Anlage wurde im Werk in Husum (Schweden) installiert

Der Papier- und Kartonhersteller Metsӓ Board, ein Unternehmen der Metsä Group, gibt die Inbetriebnahme einer neuen Extrusionsbeschichtungslinie im Werk in Husum, Schweden, bekannt. Die Beschichtungslinie verfügt laut Metsä Board über eine Jahreskapazität von über 100.000 Tonnen und entspricht einem Investitionsvolumen von 38 Mio. Euro (siehe print.de). Die neue Anlage, die bereits erste Aufträge bearbeitet, soll den globalen Lebensmittelmarkt bedienen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...