Weiterempfehlen Drucken

Europäische User Group für Konica-Minolta-Anwender gegründet

Online-Umfrage soll den Know-how-Bedarf der Kunden ermitteln
 

Der konstituierende Prokom-Vorstand Andy Barber (2.v.l.), Sara Grande und Harald Büttner zusammen mit Etienne Van Damme (l.) und Ken Osuga (r.) beim offiziellen Start der Konica-Minolta-User-Group „Prokom“.

Mehrere Konica-Minolta-Kunden haben mit Unterstützung ihres Lieferanten die europäische User Group „Prokom“ gegründet. Alle Druckdienstleister, die mit Bizhub-Press-Systemen arbeiten, können dort Mitglied werden. Um die Arbeitsweise und die genauen Themen der User Group zu definieren, werden Konica-Minolta-Kunden unter http://goo.gl/WcSe75 zu einer Online-Umfrage eingeladen.

Das wichtigsten Ziele von „Prokom“ liegen auf der Hand: In erster Linie sollen die Mitglieder die Möglichkeit erhalten, sich auf europäischer Bühne mit anderen Druckdienstleistern zu treffen und auszutauschen. „Prokom“ wird Workshops und Konferenzen veranstalten sowie digitale Informationsangebote vorhalten. Neuartige Geschäftsideen sollen hier genau so zur Sprache kommen wie Fragen der Profitabilität. Außerdem fungiert der Verband als Sprachrohr gegenüber Konica Minolta.

In dem konstituierenden „Prokom“-Vorstand sind Druckunternehmer aus mehreren europäischen Ländern vertreten, darunter auch der Deutsche Harald Büttner, Geschäftsführer von SDF Schnelldruck Fürth. Erster Vorsitzender des Verbands ist Andy Barber, Geschäftsführer des britischen Mailingdienstleisters Imail.

Neben dem Austausch der Unternehmensvertreter untereinander sollen Gespräche mit Verantwortlichen von Konica Minolta dafür sorgen, dass der Maschinenbauer bei Weiter- und Neuentwicklungen die Wünsche seiner Kunden berücksichtigt. Ken Osuga (Präsident von Konica Minolta Business Solutions Europe) und Etienne Van Damme (stellv. Geschäftsführer der International Marketing Division von Konica Minolta Business Solutions Europe) sagten dem Verband ihre Unterstützung zu.

Hier können Konica-Minolta-Kunden an der Umfrage teilnehmen: http://goo.gl/WcSe75

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Antalis: Preiserhöhungen ab Mai und Juni 2017

Preisanpassungen für gestrichene und ungestrichene grafische Papiere, Büropapiere und für bestimmte Produkte aus dem Packagingbereich

Der Frechener Papiergroßhändler Antalis erhöht ab Mai 2017 die Preise für gestrichene Papiere um bis zu 3 Prozent und für bestimmte Produkte aus dem Packagingbereich um bis zu 8 Prozent. Weiterhin werden die Preise des Großhändlers für ungestrichene grafische Papiere und Büropapiere je nach Produktqualität ab Juni 2017 um 4 bis 6 Prozent steigen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...