Weiterempfehlen Drucken

Europe's 500: Fünf deutsche Unternehmen unter den Top 20

Deutsche Finalisten konnten die Zahl der Beschäftigten verdoppeln

Das Ranking Europe's 500 listet die 500 Unternehmen, die in den 18 europäischen Ländern im letzten Jahr am erfolgreichsten Arbeitsplätze geschaffen haben. Angesichts des wirtschaftlichen Umfeldes konnten allerdings nur 247 Unternehmen aus 17 Ländern tatsächlich die strengen Kriterien des Rankings erfüllen, wobei sich fünf Teilnehmer aus Deutschland in den Top 20 platzieren konnten. Die gelisteten deutschen Unternehmen konnten obendrein die Zahl der Beschäftigten mehr als verdoppeln und eine jährliche Wachstumsrate von 17 % erwirtschaften. Dies sind die diesjährigen Ergebnisse des europäischen Rankings zur Schaffung von Arbeitsplätzen, Europe's 500, die 3i, Microsoft, Boston Consulting Group und PricewaterhouseCoopers bekannt gaben.
Die Hälfte der Firmen sind kleine Unternehmen mit weniger als einhundert Angestellten zum Beginn der für Europe's 500 in Betracht gezogenen Jahre. Allerdings ist ihnen durch die durchschnittliche Schaffung von jährlich 102 Arbeitsplätzen ein äußerst schnelles Wachstum zu bescheinigen. Ihr Umsatz wurde bei einem jährlichen Zuwachs von 21% mehr als verdoppelt. Allein die Top 5 Unternehmen des Jahres 2002 schafften im Durchschnitt fast 500 Arbeitsplätze im Jahr 2002.

Europe's 500 http://www.europes500.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Four Pees und Aleyant Systems: Vertriebsvereinbarung beschlossen

Belgischer Fachhändler/Integrator vertreibt künftig Aleyants Workflow- und Farbmanagement-Produkte in Europa

Der US-amerikanische Softwareentwickler Aleyant Systems und das belgische Handelsunternehmen für die grafische Industrie, Four Pees, haben eine Vertriebsvereinbarung für Europa unterzeichnet. Diese macht Four Pees zum offiziellen Distributor für die Prepress-Workflow-Software „tFlow“ und Aleyants Farbmanagement-Tools in Europa. Letztere setzen sich aus „PrintControl“, „RapidCheck“ und „QualityControl“ zusammen, die durch die Übernahme von Tucanna Software im September 2016 in das Portfolio von Aleyant übergegangen sind.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...