Weiterempfehlen Drucken

Flint Ink und X-Sys Print Solutions heißen jetzt Flint Group

Rund 8000 Mitarbeiter und geschätzter Umsatz von 2,23 Mrd. Euro im Jahre 2005

»Flint Group« lautet der neue Name für das im Herbst 2005 durch die Fusion der europäischen X-Sys Print Solutions und der amerikanischen Flint Ink Corporation entstandene Unternehmen.
Laut Dave Frescoln, CEO des neuen Unternehmens, wurde der neue Name deshalb gewählt, »weil wir ein strukturiertes und logisches Namenssystem brauchen, das auf den in der internationalen Druckindustrie bekannten Marken aufbaut. Kunden, Mitarbeiter und die Abnehmerindustrie sollen sich unter dem neuen Unternehmen etwas vorstellen können.«
Flint Group hat sich auf die Herstellung und Vermarktung von Produkten und Service für die Druck-, Verpackungs- und Farbenindustrie spezialisiert.
Das Kerngeschäft von Flint Group, Druckfarben, ist regional gegliedert – mit einem breiten Angebot an Produkten und Dienstleistungen für Europa, Nord- und Lateinamerika, Asien und den indisch-pazifischen Raum. Es umfasst Bogenoffset-, Heatset- und Coldsetdruckfarben, Flexo- und Tiefdruckfarben sowie UV- und Spezialdruckfarben. X-Sys Print Solutions liefert Narrow-Web-Druckfarben für den Etikettendruck in alle Welt. Das Kernstück des Produktsortiments von Flint Group Printing Plates sind fotopolymere Flexo- und Buchdruckplatten. Daneben werden Lösemittel und Geräte für die Verarbeitung von Druckplatten angeboten. Jetrion LLC bietet weltweit digitale Druckfarben, Ausrüstungen und Integrationsservice für den On-Demand- und variablen Datendruck an. An Standorten in Nordamerika, Europa und China produziert Flint Group Pigments & Resins Trocken- und Flushpigmente, wässrige Dispersionen, Additive, Chips und Harze. Diese Rohstoffe werden sowohl an die Hersteller von Druckfarben als auch anderer Farben geliefert.
Das Unternehmen wird eine Doppelstrategie der Konsolidierung und Dezentralisierung verfolgen. Die einzelnen Produktionsstandorte werden sich auf bestimmte Produktlinien konzentrieren. Dadurch werden die Produktionskosten gesenkt und die Qualität und Produktsicherheit verbessert.
Das Unternehmen beschäftigt rund 8000 Mitarbeiter, von denen rund 2000 technische Mitarbeiter mit der Entwicklung neuer Produkte, der Verbesserung bestehender Produkte und der technischen Betreuung der Kunden beschäftigt sind. Mit einem geschätzten Umsatz 2005 von 2,23 Mrd. Euro (2,7 Mrd. US-$) ist das Unternehmen in jeder von ihm belieferten Region die Nummer 1 oder 2. Der Firmensitz ist Luxemburg, das neue Unternehmen befindet sich im Besitz des Managements und von Fonds, die durch CVC Capital Partners beratenen werden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzplus ab

Starkes 4. Quartal und Wachstum im Bereich Fotofinishing, Kommerzieller Druck und Einzelhandel

Mit einer Umsatzsteigerung um insgesamt sieben Prozent auf 593,1 Mio. Euro (Vorjahr: 554,2 Mio. Euro)  und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses um 29,2 Prozent auf 47,0 Mio. Euro (2015: 36,4 Mio. Euro) hat die Cewe Stiftung & Co KGaA  das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen und ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Vor allem im Weihnachtsgeschäft habe sich laut Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Stifung & Co. KGaA gezeigt, dass das Cewe Fotobuch, die Cewe Cards, Kalender und Wandbilder sowie die weiteren Fotogeschenke klare Wachstumstreiber waren. Neben dem Fotofinishing habe aber auch der Kommerzielle Online-Druck sowie der Einzelhandel zum positiven Abschluss des Geschäftsjahres beigetragen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...