Weiterempfehlen Drucken

Fotobuchmarkt boomt, Ende des Höhenflugs nicht in Sicht

Entwicklungen im Fotomarkt deuten auf diesen Trend hin
 

Selbst gestaltete Fotobücher sind nicht nur als Weihnachtsgeschenk sehr beliebt.

Wie der Photoindustrie-Verband mit Sitz in Frankfurt am Main berichtet, gehören individuell gestaltete Fotobücher mit zu den beliebtesten Geschenken unter dem Weihnachtsbaum. Dementsprechend rüsten die Anbieter jetzt acht Wochen vor Weihnachten auf, so der Verband weiter, denn die heißeste Phase des Jahres beginnt für sie. 

„Der Fotobuchmarkt“, so Christoph Thomas, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, „boomt seit Jahren, und ein Ende des Höhenflugs ist noch lange nicht absehbar.“ Immer mehr Verbraucher entdeckten die selbstgestalteten Fotobücher für sich sowie als Geschenk, und das nicht nur zu Weihnachten. Zusätzliches Wachstum garantieren laut Photoindustrie-Verband Fotobuch-Apps, wie sie immer mehr Bilddienstleister in ihrem Portfolio haben. Über sie sei es ein Kinderspiel, individuell erstellte Fotobücher direkt am Smartphone oder auch Tablet entstehen zu lassen.

Fotobücher sind hoch innovativ und gehen mit der Zeit, so der Verband. Dies zeige sich auch in der Möglichkeit, Videos in ihnen zu integrieren. Damit sollen die Bilddienstleister dem Trend Rechnung tragen, dass Verbraucher in verstärktem Maße die Videofunktion an ihren Aufnahmegeräten entdecken. Die sogenannten Fotojahrbücher mit bildlichen Impressionen eines Jahres fänden immer mehr Anhänger und seien vielfach als Weihnachtsgeschenk schon zur festen Tradition in Familien geworden.

Der Photoindustrie-Verband sieht im Fotobuch einen Wachstumsmarkt auch noch für die nächsten Jahre – "ein Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht absehbar". „Vieles spricht“, so Christoph Thomas, „für einen langanhaltenden Boom, wie die ungebrochen hohe Nachfrage nach Spiegelreflex- und kompakten Systemkameras, aber auch, dass Smartphonefotografen für sich die individuell erstellten Fotobücher verstärkt entdecken.“ Zudem steige der Bekanntheitsgrad des Fotobuchs, und hier läge noch enormes Potenzial nach oben.

„Auch, wenn die Anbieter mit großen Werbeaktionen auf das Produkt aufmerksam machen, so heißt das noch lange nicht, dass alle Verbraucher Kenntnis davon haben“, so Christoph Thomas. Für anhaltendes Wachstum spräche zudem, so der Verband, dass heute mit über 2.000 „Klicks“ in der Sekunde allein in Deutschland so viel fotografiert wird, wie noch nie zuvor. Immer mehr Fotoliebhaber hätten zudem inzwischen für sich entdeckt, dass nur von der Festplatte „befreite“ Bilder die Erlebnisse lebendig halten. Dass das Fotobuch ein fesselndes Produkt ist, zeigt sich laut Photoindustrie-Verband auch darin, dass Verbraucher, die es einmal für sich entdeckt haben, von ihm so in den Bann gezogen sind, dass sie auch künftig für sich darauf setzen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...