Weiterempfehlen Drucken

Friedmann Print Data Solutions investiert in Xerox iGen 150

Lieferant Printdata GmbH fungiert als Ansprechpartner für Digitaldruck und E-Business Print Online
 

„Die Xerox iGen 150 ergänzt perfekt die Kapazitäten unseres Produktions-Workflows“, erklärt Philipp Friedmann, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Unternehmens.

Die Friedmann Print Data Solutions GmbH mit Sitz in Reutlingen hat Ende 2013 in eine Xerox iGen 150 investiert. Anfang des Jahres wurde das Digitaldrucksystem für sehr hohe Druckvolumina bei Friedmann offiziell in Betrieb genommen. 

Dabei wurde die Xerox iGen 150 bei Friedmann an einen Fiery Digital Print Server von EFI angebunden und in die Infrastruktur der Web-Aktivitäten des Druckdienstleisters integriert, die seit 2011 auf der Obility-Lösung für Online Business Applications basieren. Bereits am zweiten Tag nach der Installation hatte das Unternehmen mit dem neuen System die ersten Druckjobs produziert.

Zudem war das System das erste, das die Printdata GmbH, Systemhaus für digitale Drucklösungen mit Sitz in Karlsruhe-Eggenstein, an einen Digitaldruckdienstleister lieferte. Kurz zuvor hatte dieses Systemhaus gerade erst die iGen-Zertifizierung vom Xerox Geschäftsbereich Graphic Communications erhalten. 

Druckdienstleister Friedmann generiert seine Druckaufträge fast ausnahmslos über das Internet. Das Unternehmen unterhält verschiedene Online-Portale und arbeitet gleichzeitig als Dienstleister für andere Druckereien. Ein Großteil der Jobs muss binnen weniger Stunden nach Auftragseingang gedruckt und ausgeliefert sein. „Mit ihrer günstigen Kostenstruktur, ihrer hohen Produktivität und dem Format von 364 x 660 mm ergänzt die Xerox iGen 150 perfekt die Kapazitäten unseres Produktions-Workflows“, erklärt Philipp Friedmann, Inhaber und geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, wichtige Aspekte der Investitionsentscheidung. „Zudem haben wir bei diesem, von Printdata gelieferten Digitaldrucksystem die gleichen kompetenten Ansprechpartner wie für unsere Online-Präsenz.“

Die Xerox iGen 150 ist ein Highend-Produktionssystem für den professionellen Farbdruck für Auflagen von 200.000 bis 3,75 Mio Seiten/Monat, deren Bildauflösung von 2.400 dpi in Kombination mit der VCSEL-Technologie detailscharfe Drucke mit brillanten Farben liefern soll. Mit dem großen Bogenformat von 660 mm soll sie dabei eine günstige Kostenstruktur bieten, da sich so auf den Bogen bei vielen Druckjobs mehr Nutzen unterbringen lassen. Aus Sicht von Friedmann zeichnet sich die Xerox iGen 150 zudem durch eine Vielzahl von Funktionen aus, die seine Anforderungen an eine Druckqualität auf hohem Niveau unterstützen. Das integrierte Inline-Spektralphotometer zum Beispiel soll für stabile und exakt wiederholbare Farben sorgen. Die automatische Kontrolle der Druckdichte mit dem patentierten Auto-Density-Control-System wiederum soll ohne Bedienereingriff Streifenbildungen erkennen und beseitigen, bevor diese in der Ausgabe auftreten.

Über Printdata
Die 1987 gegründete Printdata GmbH ist Systemhaus für digitale Drucklösungen mit Sitz in Karlsruhe-Eggenstein. Als zertifizierter Xerox Graphic Communications Reseller und EFI-Platinum-Partner liefert Printdata seinen Kunden Komplettlösungen aus einer Hand.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Steigende Auflagen für Stuttgarter Kinderzeitung

Startauflage von 2014 fast verdoppelt

Das Modell "Kinder und Zeitung" funktioniert ganz offensichtlich gut. Das zeigen die aktuellen Auflagenmeldungen, die die Südwestdeutsche Medienholding für ihre "Stuttgarter Kinderzeitung" und "Stuttgarter Kindernachrichten" herausgegeben hat. Demnach haben die beiden Kinder-Ableger der „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ erstmals die 6000er-Marke überschritten. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...