Weiterempfehlen Drucken

Fujifilm: Jahresabschluss vorgelegt

Wachstum mit Digital- und Netzwerk-Technik, mehr Ausgaben für die Forschung

Die Fuji Photo Film Co. Ltd., Tokyo, hat den Jahresabschluss für das am 31. März abgelaufene Finanzjahr veröffentlicht. Auf weltweiter Basis erzielt das Untenehmen einen Umsatzzuwachs von 2,2 Prozent auf 19,85 Milliarden Euro (2,56 Billionen Yen). Die Geschäftsbereiche Imaging (Kameras, Film, Minilabs), Information (Druckvorstufe und Medical Imaging) sowie Dokumentenverwaltung (Kopierer, Bürokommunikation, Digitaldruck) erzielten einen Gewinn vor Steuern von 1,28 Milliarden Euro (164,9 Milliarden Yen), was einem Anstieg zur Vorjahresperiode um 36,9 Prozent entspricht. Der Nettoertrag stieg um 69,4 Prozent auf 638 Millionen Euro (82 Milliarden Yen). Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung stiegen auf einen Anteil zum Umsatz von 6,8 Prozent (Vorjahr 6,3 Prozent). Für das laufende Finanzjahr wird eine weitere Umsatzsteigerung um 4,7 Prozent prognostiziert, sowie ein gleich bleibendes Niveau des Nettoertrags.
Der Umsatz im Produktbereich Imaging Solutions belief sich auf 6,32 Milliarden Euro (815,5 Milliarden Yen) und macht einen Anteil von 31,9 Prozent am Gesamtumsatz aus. Der Bereich umfasst konventionelle und digitale Kameras, digitale Minilabs, Film, Fotopapier und Chemikalien sowie Dienstleistungen im Photofinishing. Der Wachstumsmarkt Fotohandy wurde mit Modulen aus Super-CCD-Sensor und Fujinon-Objektiven beliefert. Um der wachsenden Nachfrage nach Fotoabzügen von digitalen Daten nachzukommen, wurde außerdem das
weltweite Netz für digitalen Bilder Service erweitert.
Das Segment Information Solutions umfasst grafische Systeme, Produkte für Medizintechnik, Speichermedien sowie Materialien für LCD Displays und erzielte 5,85 Milliarden Euro (755,1 Milliarden Yen), was einen Anteil am Gesamtumsatz von 29,5 Prozent ausmacht. Bei den grafischen Systemen lag der Schwerpunkt auf Computer-to-Plate und On-demand Printing Systemen. Der Produktbereich Document Solutions belief sich auf 7,67 Milliarden Euro (989,7 Milliarden Yen) und macht einen Anteil am Gesamtumsatz von 38,6 Prozent aus.
Hierzu zählen vernetzte Büro- und Farbkopierer, Drucker aller
Leistungsklassen, Faxgeräte und Verbrauchsmaterial sowie Lösungen für Dokumentenmanagement und Digitaldruck.
Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werden auch für das kommende Jahr als schwierig eingeschätzt. Dennoch gibt das Unternehmen eine optimistische Prognose für das bis Ende März 2005 laufende Finanzjahr ab. Dies beruht auf der frühzeitigen Umstellung auf Digitaltechnik in allen Segmenten, und der Konzentration auf Wachstumsmärkte, zu denen neben Digitalkameras auch Fotohandys, das Bildergeschäft, Flachbildschirme für PC und TV Einsatz gehören.

Fujifilm http://ww.fujifilm.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Druckerei Johannes Alt stillgelegt

Über einjähriger Kampf um den Erhalt der Firma am Ende vergeblich
Bei Alt ist das Inventar bereits versteigert.

Die Druckerei Johannes Alt in Niederdorfelden (Main-Kinzig-Kreis) ist Geschichte: Nach über einjährigem Kampf für den Erhalt des Unternehmens wurde der Betrieb zum 31. August 2016 geschlossen. 43 Mitarbeiter sind von der Stilllegung betroffen.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Aktuelle Stellenangebote

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...