Weiterempfehlen Drucken

Fujfilm: Vertriebskooperation mit Tilia Labs beschlossen

Integration der Planungs- und Ausschießsoftware Phoenix (für Anwendungen im Verpackungsdruck) in den XMF-Workflow
 

Nutzen-Verschachtelung in Phoenix: Dank der Vertriebskooperation mit Tilia Labs kann Fujifilm nun die Planungs- und Ausschießlösung nahtlos in seinen XMF-Workflow integrieren.

Fujifilm hat mit dem kanadischen Unternehmen Tilia Labs eine Vertriebskooperation vereinbart. Demnach kann Fujifilm nun die Planungs- und Ausschießsoftware Phoenix für Anwendungen im Verpackungsdruck in sein Produktportfolio für die Druck- und Medienindustrie integrieren.

Phoenix ist eine JDF-basierte Plattform, die sich nahtlos in Fujifilms XMF-Workflow integrieren lassen soll und so bei einer Vielzahl von Aufträgen für Verpackungen und Etiketten zu einer verbesserten Automatisierung und damit zu einer höheren Wirtschaftlichkeit führe, so Fujifilm. Die Planungsfunktionen der Software würden das Zusammenfügen mehrerer Aufträge für den Druck optimieren und damit auch für eine Reduzierung des Materialbedarfs sowie für eine Maximierung der Druckgeschwindigkeiten sorgen. Diese hilfreiche Funktionalität unterstütze die Verschachtelung von Nutzen auf dem Druckbogen und biete den Anwendern verschiedene Optionen, um die Arbeitsweise den eigenen Anforderungen anzupassen. Phoenix ermögliche zudem Druckdienstleistern und Weiterverarbeitern eine schnelle Übersicht über den Zeit- und Materialbedarf einzelner Aufträge zu erlangen, um dann effektiver planen und arbeiten zu können.

Bei Fujifilm ist man gespannt darauf, wie die Einführung von Phoenix im europäischen Markt anlaufen wird. Man habe sich der kontinuierlichen Verbesserung der Fuji-Workflow-Suite sowie der Produktionssysteme für Verpackungsanwendungen verpflichtet. Die Kombination der erweiterten Funktionen in XMF mit den Planungsfunktionen innerhalb von Phoenix bilde nun einen weiteren Schritt in diese Richtung. Die Zuordnung von Aufträgen, das automatische Layout und die Verschachtelung von Nutzen, die von Phoenix angeboten werden, würden die Funktionen von XMF bei der Druckproduktion bestens ergänzen, wie man aus dem Hause Fujifilm hört.

Fujifilm wird die Phoenix-Software während der Labelexpo in Brüssel/Belgien (29. September bis 2. Oktober 2015) an seinem Messestand in Halle 9 präsentieren.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Landa verkauft seine Metallografie-Technologie an Altana

Spezialchemiekonzern will das Verfahren zur Marktreife führen

Der Spezialchemiekonzern Altana (Wesel/Niederrhein) hat die Metallografie-Technologie von der Landa Corporation erworben. Das auf der Drupa 2016 vorgestellte Verfahren ermöglicht es, in einem schmalbahnigen Prozess metallische Effekte auf Druckerzeugnisse aufzubringen. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den Altana-Geschäftsbereich Actega Coatings & Sealants übertragen. Actega will die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...