Weiterempfehlen Drucken

GFW-Unternehmenskreis tagt künftig unter neuer Leitung

Dr. Werner Scharlowski übergibt an „jüngere Generation“
 
Dr. Werner Scharlowski

Dr. Werner Scharlowski, geschäftsführender Gesellschafter der GFW Gesellschaft für Führungspraxis in der Wirtschaft mbH

Dr. Werner Scharlowski, der geschäftsführende Gesellschafter der in Stuttgart ansässigen GFW Gesellschaft für Führungspraxis in der Wirtschaft mbH, teilte mit, dass der vor 20 Jahren gegründete GFW-Unternehmenskreis „Betriebliche Veränderungsprozesse“ seiner Gesellschaft künftig von Gerhard Hochstein und Dr. Martin Ziener fortgeführt wird.

Der GFW-Unternehmenskreis hat in dieser Zeit in über 100 Arbeitssitzungen Themen behandelt, die den teilnehmenden Unternehmen und Führungskräften aus dem Medienbereich und der Zulieferindustrie Anregungen für ihre eigene unternehmerische Praxis gaben. Außer namhaften Unternehmern aus dem Druck- und Medienbereich und anderen Wirtschaftszweigen waren im Unternehmenskreis auch Referenten aus dem öffentlichen Leben tätig, so unter anderen die Ministerpräsidenten Erwin Teufel und Günther Oettinger oder der FAZ-Herausgeber Werner D’Inka.

Wie Dr. Scharlowski betonte, möchte er altersbedingt seine beruflichen Aktivitäten reduzieren und gebe gerne den Unternehmenskreis an die „jüngere Generation“ weiter. Er habe mit Gerhard Hochstein, dem Inhaber des Terra Incognita Innovationsmanagements in Bad Fredeburg, und Dr. Martin Ziener, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Dr. Ziener Management & Consulting GmbH in Ulm vereinbart, dass sie den „GFW-Unternehmenskreis Betriebliche Veränderungsprozesse“ unter diesem Namen fortführen können.

Dabei werde er, so Scharlowski weiter, im laufenden Jahr vereinbarungsgemäß noch eine „beratende Überleitungsfunktion“ einnehmen. Dr. Scharlowski wird auch künftig für Unternehmer und Führungskräfte deren Coaching-Gesprächspartner bleiben.

Die nächste Sitzung des GFW-Unternehmenskreises „Betriebliche Veränderungsprozesse“ findet unter neuer Leitung am 25. Juni 2014 in der GEWA Etiketten GmbH in Bingen statt, an der auch der geschäftsführende Gesellschafter der GEWA, Matthias Walter, gestaltend mitwirken wird.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Druckfarben: Siegwerk kauft Van Son Liquids

Siebwerk dehnt sein Geschäft mit wasserbasierten Druckfarben weiter aus
Siegwerk kauft Van Son

Die Siegwerk Druckfarben AG & Co. KGaA (Siegburg) hat einen Vertrag über den Kauf der Van Son Liquids B. V. (Hilversum/Niederlande) unterzeichnet. Van Son stellt wasserbasierte Flexo- und Tiefdruckfarben her. Mit diesem Zukauf will Siegwerk sein Produktangebot im Geschäftsbereich Paper & Board weiter ausbauen und die Präsenz in der Benelux-Region stärken. Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...