Weiterempfehlen Drucken

Gämmerler-Übernahme beschert Blue Cap Umsatzwachstum

Münchner Beteiligungsholding veröffentlicht ihren Konzernabschluss

Die Münchner Beteiligungsholding Blue Cap AG konnte im Geschäftsjahr 2012 den Umsatz um mehr als 50 Prozent auf Euro 75,0 Mio. steigern und einen Konzernjahresüberschuss von Euro 2,0 Mio. erzielen. Der EBIT stieg dabei im Vergleich zum vergangenen Rumpfwirtschaftsjahr von Euro 1,1 Mio. auf Euro 4,4 Mio. Die Ausweitung von Umsatz und Ergebnis sind nach Angaben der Holding auf ein organisches Wachstum sowie die Übernahme der Gämmerler GmbH und der Wetzel KG zurückzuführen. Das Eigenkapital wuchs damit von Euro 7,4 Mio. auf Euro 9,5 Mio. an.

Wesentlicher Bestandteil des Beteiligungsportfolios ist die Planatol-Gruppe, welche durch die Akquisition von Wetzel in Herford ihre Kompetenz im Bereich der Klebstoffe weiter ausgebaut hat. Die Gruppe bietet nunmehr Klebstoffe insbesondere für die Papier-, Verpackungs- und Holzindustrie sowie industrielle Klebebänder an. Zudem habe die Planatol-Gruppe ihre Präsenz in der Druckindustrie über das Tochterunternehmen Gämmerler verstärkt. Gämmerler gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Postpress Anlagen.
Neben dem Geschäftsbereich Chemie, der ca. 50 Prozent des Umsatzes ausmacht, ist der Bereich Maschinenbau am zweitstärksten mit ca. 35 Prozent in der Gruppe vertreten. Zu diesem Segment gehören neben Gämmerler die H. Schreiner und die SMB-David. Letztere befand sich in 2012 in einer tiefgreifenden Umstrukturierung hinsichtlich der Organisation wie auch der Technologie. H. Schreiner hingegen konnte ein weiteres Umsatzwachstum verzeichnen und investierte in neue Vertriebsgesellschaften in Italien und China.
Die Steigerung der Bilanzsumme von Euro 29,7 Mio. auf Euro 49,7 Mio. seien vor allem auf den Neuzugang von Wetzel, eine neue Klebstoffproduktion am Sitz von Planatol in Rohrdorf, aber auch auf den Erwerb einer repräsentativen Gewerbeimmobilie in Gelting, an der sich der Firmensitz von Gämmerler und SMB-David befindet, zurückzuführen. Insgesamt wurden im Geschäftsjahr Euro 11,6 Mio. investiert. Der Neustart des ebenfalls 2012 erworbenen Medizingeräteherstellers WISAP erfolgte ebenfalls in einer neu erworbenen Immobilie in Hofolding, südlich von München. Zusammen mit den Bestandsimmobilien von Wetzel, Planatol und H. Schreiner verfügt die Blue-Cap-Gruppe damit nach eigenen Angaben über einen soliden Immobilienbesitz.
Insgesamt zeigte sich im zweiten Halbjahr des Berichtsjahres sowie im ersten Halbjahr des laufenden Jahres eine leichte Beruhigung des Wachstums. Der Kurs der Aktie notierte stabil über Euro 4,00 und damit deutlich über Vorjahresniveau. 'Umfangreiche, in den Beteiligungsunternehmen gesetzte Wachstumsimpulse sollten zu einer Stärkung der gesamten Unternehmensgruppe führen. Weitere Zukäufe sind dabei nicht ausgeschlossen,' so Dr. Hannspeter Schubert, Vorstand der Blue Cap AG.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Buchbinderei Schallenmüller investiert 1,5 Millionen Euro

Neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 inklusive Papierabsauganlage

Die Industrie-Buchbinderei Gert Schallenmüller GmbH & CO. KG  hat investiert. Vor kurzem hat das Familienunternehmen in Stuttgart-Plieningen eine neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 gekauft. Die Anlage eignet sich zur Herstellung von klebegebundenen Softcoverbroschüren im Leistungsbereich 4.200 bis 7.000 Takte/h. Zusätzlich wurde in eine neue Papierabsauganlage investiert. Die Investitionssumme lag bei rund 1,5 Millionen Euro.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...