Weiterempfehlen Drucken

Geschäftsklima verschlechtert sich weiter

Konjunktur-Telegramm März 2009

Die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage ist gegenüber dem Vormonat um weitere 10 Prozentpunkte gesunken. Damit beträgt die Differenz aus positiven und negativen Antwortanteilen nun –47 %. Im gleichen Vorjahresmonat lag die Einschätzung noch bei +9 %.
Ursache sind die Produktions- und Nachfrageentwicklung, denn sie haben sich um 10 bzw. 16 Prozentpunkte verschlechtert und liegen mit nahe –44 % deutlich im Negativbereich. Die Beurteilung der Auftragsbestände hat sich nochmals um weitere 2 Prozentpunkte auf nunmehr –65 % verschlechtert.
Rund 33 % der befragten Druckereien sind im Auslandsgeschäft tätig. Ihre Beurteilung der Auslandsaufträge ist im dritten Monat nacheinander mit –21 % weiterhin unbefriedigend. Letztes Jahr lag diese Einschätzung im März bei –14 %.
Im nächsten Quartal: Das Geschäftsklima ist ein Indikator für die Entwicklung im nächsten Quartal. Es wird als Mittelwert aus aktueller Geschäftslage und den Geschäftserwartungen für die nächsten sechs Monate berechnet. Das Geschäftsklima ist um weitere 8 Prozentpunkte verschlechtert und lässt mit –51 % für das Frühjahr 2009 nichts Gutes erwarten. Die Erwartungen für das Auslandsgeschäft haben sich um 6 Prozentpunkte auf –15 % verschlechtert. Sie sind zwar ebenfalls nicht rosig, aber deutlich besser.
Im nächsten Halbjahr: Besonders negativ sind die Geschäftserwartungen für das nächste halbe Jahr. Sie zeigen mit einem weiteren Absinken um 7 Prozentpunkte auf –55 % eine Verstärkung des Konjunkturpessimismus in der Druckindustrie. Das sind die schlechtesten Erwartungswerte seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1991. Im März 2008 war der Antwortsaldo noch um 50 Prozentpunkte besser.
Nur 4 % der Unternehmer erwarten eine verbesserte, 59 % eine verschlechterte Geschäftslage, 37 % erwarten keine Änderungen.

Bundesverband Druck und Medien http://www.bvdm-online.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Partner: Canon Solutions America und Onevision Software

Kooperation für enges Zusammenspiel von Hard- und Software

Die Unternehmen Canon Solutions America Inc., hundertprozentige Tochter von Canon U.S.A. Inc., und Onevision Software Inc., internationaler Anbieter von Softwarelösungen für die Druck-, Verlags- und Medienbranche, geben ihre Partnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei es, Kunden – durch das vereinfachte Zusammenspiel von Hard- und Software – leichter, schneller und kostensparender optimale Druckergebnisse erzielen zu lassen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...