Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg: Drei-Säulen-Strategie fokussiert Digitaldruck

Modul für Qualitätskontrolle auf der Ipex zu sehen

Mit einer Drei-Säulen-Strategie will die Heidelberger Druckmaschinen AG die Aufgaben und Herausforderungen der kommenden Jahre in der grafischen Industrie angehen. Wie der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Bernhard Schreier, vor Vertretern der europäischen Fachpresse in Heidelberg betonte, gehe es dabei um den Ausbau der Marktführerschaft im Offsetbereich. Außerdem will das Unternehmen eine führenden Rolle im Postpressbereich einnehmen. Neben diesen zwei Säulen ist nach Worten Schreiers der Digitaldruck die dritte: hier strebt das Unternehmen im Verlauf der nächsten Jahre einen Spitzenplatz im internationalen Wettbewerb an. »Wichtig dabei ist, diese Säulen nicht isoliert zu betrachten. Vielmehr geht es uns darum, die einzelnen Segmente sinnvoll miteinander zu verknüpfen und dies im Interesse der Kunden transparent zu gestalten«, Schreier weiter. Im Fokus stehe für Heidelberg in der grafischen Industrie der Digitaldruck, in dessen Segment Heidelberg zweistellige Wachstumsraten erziele. Auf der im März stattfindenden Cebit will das Unternehmen seine digitalen Drucklösungen in einem gesamten Paket vorstellen. Für die Ipex im April 2002 im englischen Birmingham kündigte Heidelberg ein weiteres Prinect-Modul für Qualitätskontrolle an. Ferner gibt das Unternehmen bekannt, dass es im Bereich »Zeitung« bereits zwölf Konfigurationen der auf der Drupa 2000 vorgestellten Rotationsmaschine Mainstream 80 verkauft hat. Auch in diesem Segment sieht Heidelberg in den kommenden Jahren weiteres Wachstumspotential. Aus der Sparte Rollenoffset hat das Unternehmen das 1.500ste Druckwerk der Baureihe M-600 verkauft.

Heidelberger Druckmaschinen http://www.heidelberg.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Mitsubishi Hitec Paper erhöht ab Januar 2018 Papierpreise

Preiserhöhung für Thermopapiere und SD-Papiere angekündigt

Die Mitsubishi Hitec Paper Europe GmbH, Hersteller gestrichener Spezialpapiere mit Sitz in Bielefeld und deutsche Tochter von Mitsubishi Paper Mills Ltd., Japan, erhöht mit Wirkung vom 1. Januar 2018 die Preise für die Thermopapiere der Sorte Thermoscript und die Selbstdurchschreibepapiere (SD) der Sorte Giroform. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...