Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg: Marcel Kießling folgt Dr. Jürgen Rautert im Vorstand nach

Neue Unternehmensstruktur und Zuständigkeiten im Vorstand neu geregelt

Wie die Heidelberger Druckmaschinen AG mitteilt, haben Vorstand und Aufsichtsrat heute eine Neustrukturierung des Unternehmens beschlossen. »Um die Strategie von Heidelberg noch effizienter umsetzen zu können«, wie es wörtlich heißt, wird das Unternehmen ab dem 1. April 2010 in die Geschäftsbereiche »Heidelberg Equipment«, »Heidelberg Services« und »Heidelberg Financial Services« gegliedert. Gleichzeitig beschloss der Aufsichtsrat einen Umbau der Vorstandsebene.
Das Unternehmen reagiere damit auf die sich verändernden Strukturen in der globalen Printmedien-Industrie, indem die relativ konjunkturunabhängige Sparte »Heidelberg Services« in Zukunft erweitert wird. Die bisherigen Sparten »Press« und »Postpress« werden in den neuen Geschäftsbereichen aufgehen. Beide Geschäftsbereiche sind mit einer durchgängigen Ergebnis-Verantwortung versehen. Die Sparte »Heidelberg Financial Services« bleibt wie bisher erhalten.

Entsprechend der neuen Geschäftsfeld-Organisation werden auch die Verantwortlichkeiten im Vorstand neu geregelt. Zuständig für das Geschäftsfeld »Heidelberg Equipment« wird Stephan Plenz (44) sein. Plenz leitete bisher im Vorstand den Bereich Technik. Das Geschäftsfeld »Heidelberg Services« wird künftig von Marcel Kießling (48, Foto) geführt. Dazu hat der Heidelberg-Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung Kießling mit Wirkung zum 1. Januar 2010 zum Vorstandsmitglied bestellt. Marcel Kießling, der seit 20 Jahren für Heidelberg tätig ist, leitete nach der Verantwortung für eine Geschäftseinheit den Deutschlandvertrieb für Heidelberg und ist seit September 2004 für die Vertriebsregion Heidelberg Americas zuständig. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Bernhard Schreier (55), dem künftig das internationale Vertriebsnetzwerk untersteht, und Finanzvorstand Dirk Kaliebe (43), der weiterhin die Sparte »Heidelberg Financial Services« verantwortet, bilden Plenz und Kießling ab 1. Januar 2010 den Vorstand des Unternehmens.
Dr. Jürgen Rautert, bislang Mitglied des Vorstands für den Bereich Vertrieb, scheidet im Zuge der Neuordnung der Führungsebene »einvernehmlich aus dem Vorstand aus«, wie es heißt. Seine bisherigen Aufgaben werden vom Vorstandsvorsitzenden Bernhard Schreier übernommen. Der 51-jährige Rautert war seit 1990 für die Heidelberger Druckmaschinen AG tätig. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur wurde im Jahr 2004 in den Vorstand berufen und war in dieser Eigenschaft zunächst für die Bereiche Produkte und Technik zuständig, bevor er im Juli 2008 die Leitung des Vertriebs übernahm.

Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Manroland Web Systems hat Fertigung ausgelagert

280 Mitarbeiter sind in neue Produktionsgesellschaft gewechselt
Manroland Web Systems

Der Druckmaschinenhersteller Manroland Web Systems hat seine Fertigung in eine neu gegründete Firma ausgelagert. Bereits am 12. Juni 2017 wurde die Manroland Web Produktionsgesellschaft mbH gegründet, die ebenfalls zur Lübecker Possehl-Gruppe gehört. Das neue Unternehmen soll, wie es in einer Pressemitteilung von Manroland Web Systems heißt, „zukünftig als Fertigungsunternehmen für sämtliche Branchen agieren“.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...