Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg hat im Geschäftsjahr 2004/2005 die Ertragswende geschafft

Investition in neuen Montagestandort im Großraum Shanghai

»Die Ertragswende geschafft« hat die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) im Geschäftsjahr 2004/2005 (1. April 2004 bis 31. März 2005) nach den Worten von Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG.
So stieg der Umsatz der Heidelberg-Gruppe im Berichtszeitraum um 3% auf 3,207 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,114 Mrd. Euro), währungsbereinigt um 5%. Der Umsatz der größten Sparte Press (Offsetdruck) in Höhe von 2,797 Mrd. Euro legte um rund fünf Prozent zu, währungsbereinigt um sieben Prozent. Der Free Cash Flow lag mit 154 Mio. Euro deutlich über Vorjahr und damit über den Erwartungen.
Die Auftragseingänge im abgelaufenen Geschäftsjahr betrugen 3,508 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,247 Mrd. Euro) und lagen damit um 8% über dem Vorjahreswert. Deutlich höher als zum Vorjahresstichtag war der Auftragsbestand am 31. März 2005. Er lag bei über 1 Mrd. Euro und damit fast 300 Mio. Euro über dem Bestand zum Ende des Geschäftsjahres 2003/04.
»Im operativen Bereich verbesserte sich das Ergebnis – unter Einbeziehung des operativen Verlustes von Nexpress – von 10 Mio. Euro auf rund 160 Mio. Euro«, führte Dr. Herbert Meyer, Finanzvorstand des Unternehmens, aus. »Diesen auch für die Zukunft wichtigen Ergebnissprung haben wir mit Hilfe der tiefgreifenden und nachhaltigen Restrukturierung bei Heidelberg geschafft.« Das betriebliche Ergebnis der weitergeführten Bereiche verbesserte sich um 33 Mio. Euro auf 207 Mio. Euro und entspricht rund 6,5% vom Umsatz. Der Jahresüberschuss der Heidelberg-Gruppe betrug 61 Mio. Euro (Vorjahr: minus 695 Mio. Euro). Dies entspricht einer Umsatzrendite nach Steuern von 1,8%.
Zum 31. März 2005 beschäftigte die Heidelberg-Gruppe weltweit 18679 Mitarbeiter (Vorjahr: 22782). Der Rückgang um 18% lag vor allem am Verkauf der Geschäftsbereiche Digital und Web Systems.
In der Sparte Press (Offsetdruck) stieg der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um rund 5% auf 2,797 Mrd. Euro. Der Auftragseingang verzeichnete im Berichtszeitraum mit 3,087 Mrd. Euro ein Plus von 10% im Vergleich zum Vorjahr. Das betriebliche Ergebnis belief sich 2004/2005 auf 183 Mio. Euro (Vorjahr: 151 Mio. Euro).
In der Sparte Postpress (Weiterverarbeitung) lag der Umsatz im Berichtszeitraum bei 348 Mio. Euro. Der Aufragseingang betrug 359 Mio. Euro. Das betriebliche Ergebnis in dieser Sparte konnte im Vergleich zum Vorjahr auf minus 2 Mio. Euro verbessert werden (Vorjahr: minus 18 Mio. Euro).
Der neue Montagestandort in China wird im laufenden Geschäftsjahr in der »Shanghai Qingpu Industrial Zone« westlich von Shanghai errichtet. Die entsprechenden vertraglichen Vereinbarungen sind unterzeichnet – die Geschäftslizenz ist bereits erteilt worden. Die noch zu bauende Fabrik mit geplanten 5000 qm Fertigungsfläche soll bis Anfang 2006 fertig gestellt sein. Die Auslieferung erster Postpress-Produkte wird ebenfalls für Anfang 2006 erwartet.
Es wird jedoch schon vorher mit der Schulung der Mitarbeiter und dem Bau erster Falzmaschinen in einem Übergangsgebäude begonnen. Nach Abschluss der erforderlichen Vorbereitungsmaßnahmen will Heidelberg außerdem so bald wie möglich die Herstellung von Druckmaschinen im A3-Format für den chinesischen Markt aufnehmen.
Das Investitionsvolumen für den neuen Standort in China liegt bei rund 10 Mio. Euro. Die Mitarbeiterzahl wird mittelfristig bis zu 200 Beschäftigte betragen.
Für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 geht das Unternehmen von einem moderaten Umsatzwachstum auf vergleichbarer Basis aus.

Heidelberger Druckmaschinen AG http://www.heidelberg.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...