Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg schließt Kapitalerhöhung ab

Bernhard Schreier, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat ihre Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Der Bruttoemissionserlös für das Unternehmen beträgt damit nach eigenen Angaben rund 420 Mio. Euro.

99,85 Prozent der Bezugsrechte wurden nach Angaben Heidelbergs durch die Bezugsrechtsinhaber ausgeübt und daraus 155 048 004 neue Stammaktien zum Bezugspreis von 2,70 Euro je neuer Stammaktie bezogen. Die übrigen 238 864 neuen Stammaktien, die nicht auf Grund des Bezugsangebots bezogen worden sind, wurden durch die globalen Koordinatoren Commerzbank Aktiengesellschaft und Deutsche Bank Aktiengesellschaft über die Börse verkauft.
Insgesamt wurden im Rahmen der Kapitalerhöhung 155 286 868 neue Stammaktien platziert.
Die neuen Aktien werden seit dem 28. September in die bestehende Notierung der Aktien der Heidelberger Druckmaschinen AG an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Four Pees und Aleyant Systems: Vertriebsvereinbarung beschlossen

Belgischer Fachhändler/Integrator vertreibt künftig Aleyants Workflow- und Farbmanagement-Produkte in Europa

Der US-amerikanische Softwareentwickler Aleyant Systems und das belgische Handelsunternehmen für die grafische Industrie, Four Pees, haben eine Vertriebsvereinbarung für Europa unterzeichnet. Diese macht Four Pees zum offiziellen Distributor für die Prepress-Workflow-Software „tFlow“ und Aleyants Farbmanagement-Tools in Europa. Letztere setzen sich aus „PrintControl“, „RapidCheck“ und „QualityControl“ zusammen, die durch die Übernahme von Tucanna Software im September 2016 in das Portfolio von Aleyant übergegangen sind.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...