Weiterempfehlen Drucken

Heidelberg stellt zwei Geschäftsfelder unter neue Leitung

Stefan Hasenzahl und Jason Oliver übernehmen neue Positionen
 

Jason Oliver (l.) hat die Leitung des Geschäftsfeldes "Digitaldruck" übernommen, während Stefan Hasenzahl (r.) den neuen Geschäftsbereich "Very Large Format und Postpress Packaging" verantwortet.

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat die Geschäftsfelder "Very Large Format und Postpress Packaging" und "Digitaldruck" unter neue Leitung gestellt. Stefan Hasenzahl verantwortet seit Jahresbeginn den neu gegründeten Bereich "Very Large Format und Postpress Packaging", in dem das Unternehmen alle Aktivitäten rund um die Großformatmaschinen Speedmaster XL 145 bzw. XL 162 sowie die Weiterverarbeitungssysteme für den Verpackungsdruck bündelt. Gleichzeitig hat Jason Oliver die Leitung des Bereichs "Digitaldruck" übernommen und verantwortet damit sämtliche Linoprint-Systeme für den Werbe- und Verpackungsdruck. Oilver folgt auf Dr. Christian Compera, der das Unternehmen verlassen hat.

Stefan Hasenzahl war, so der Druckmaschinenhersteller, für den Aufbau des chinesischen Produktionsstandorts von Heidelberg in Qingpu bei Shanghai verantwortlich und leitete diesen bis zum Sommer 2012. Vor der Übernahme seiner neuen Aufgabe führte Hasenzahl in der Heidelberg-Zentrale ein internes Strategieprojekt durch. Hasenzahl ist bereits seit seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur (TH) im Jahr 1988 bei Heidelberg tätig.

Jason Oliver wechselte vom amerikanischen RIP-, Workflow- und Digitaldruckanbieter EFI, wo er zuletzt für den weltweiten Vertrieb der digitalen Inkjet-Drucksysteme Jetrion zuständig war, zu Heidelberg. Dort soll er den Ausbau des Digitalgeschäfts verantworten. Oliver ist amerikanischer Staatsbürger und studierte in Paderborn sowie in Lawrence, Kansas (USA), wo er den Master of Business Administration machte. Seit dem Jahr 2000 war er bei verschiedenen nordamerikanischen und europäischen Digitaldruckunternehmen in überwiegend leitenden Positionen tätig.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...