Weiterempfehlen Drucken

Herma legt trotz schwacher Konjunktur beim Umsatz zu

Know-how-Kette als Vorteil

Dank der positiven Exportentwicklung erzielte der weltweit agierende Spezialist für Selbstklebetechnik Herma 2002 trotz eines stagnierenden Inlandsgeschäfts ein Umsatzplus von 3,3 Prozent auf 150,8 Mio. Euro. Der Bilanzgewinn vor Steuern lag mit 5,0 Mio. Euro wegen einmaliger Sonderrückstellungen bei der Altersversorgung unter dem Vorjahr. Der Gewinn nach Steuern ist um 0,6 Mio. auf 3,1 Mio. Euro zurückgegangen. Das operative Betriebsergebnis erreichte jedoch Vorjahresniveau, und der Cash-Flow konnte leicht verbessert werden. Vor dem Hintergrund einer sich weiter abschwächenden Konjunktur und einer stark rückläufigen Branchenentwicklung sprach Werner Röhm, Vorsitzender der Geschäftsführung, von einem »in Teilen sehr schwierigen, in der Summe für Herma aber noch zufriedenstellenden Jahr«. Als entscheidende Erfolgsfaktoren nannte Röhm die Konzentration auf die Kernkompetenz Selbstklebetechnik mit einem außerordentlich breiten Branchen- und Anwendungsangebot sowie in allen Bereichen verstärkte Auslandsaktivitäten. »Die drei im Markt selbstständig agierenden Sparten Haftmaterial, Etikettiersysteme sowie Papierwaren haben sich nicht nur aufgrund der lückenlosen Know-how-Kette einmal mehr als Wettbewerbsvorteil erwiesen«, erläuterte Röhm.
Der Absatz von Haftverbunden für die Etikettenherstellung konnte um 11,1 % und von Etikettiermaschinen um 9,1 % zulegen und so den marktbedingten Umsatzrückgang von Computer- und Industrieetiketten um 0,6 % und von 2 % bei Produkten für Büro und Haushalt mehr als wettmachen.

Herma http://www.herma.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Partner: Canon Solutions America und Onevision Software

Kooperation für enges Zusammenspiel von Hard- und Software

Die Unternehmen Canon Solutions America Inc., hundertprozentige Tochter von Canon U.S.A. Inc., und Onevision Software Inc., internationaler Anbieter von Softwarelösungen für die Druck-, Verlags- und Medienbranche, geben ihre Partnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei es, Kunden – durch das vereinfachte Zusammenspiel von Hard- und Software – leichter, schneller und kostensparender optimale Druckergebnisse erzielen zu lassen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...