Weiterempfehlen Drucken

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen
 

Hervé Tessler wird ab Januar 2017 neuer President International Operations der neuen Xerox Corporation.

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

„Wir haben eine ganz bestimmte Vorstellung davon, wie Xerox international wahrgenommen werden sollte", erklärt Tessler. Dafür wolle das Unternehmen Innovation, Prozessoptimierung sowie auf lokale Teams setzen, die die Bedürfnisse von Kunden und Partnern kennen und schnell agieren können.
 
Hervé Tessler ist seit 29 Jahren bei Xerox beschäftigt. In dieser Zeit war er in den Bereichen Management, Verkauf, Geschäftsentwicklung, Marketing und International Operations tätig. Dabei sei es unter anderem um die Entwicklung neuer Betriebsmodelle sowie Umsatzquellen gegangen. Aktuell ist Tessler für Forschung und Entwicklung, Informationsmanagement, Global Accounts, Marketing und Kommunikation sowie für die Themen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit zuständig. Als Präsident des Geschäftsbereiches Developing Markets Operations (DMO) konzentrierte sich Tessler auf die Wachstumsmöglichkeiten von Xerox in Schwellenländern. Weitere Führungspositionen Tesslers bei Xerox waren Head of Xerox Operations in Mittel- und Osteuropa sowie Israel und der Türkei, Geschäftsführer der brasilianischen Xerox Tochtergesellschaft sowie leitender Geschäftsführer des Bereichs DMO Regions West einschließlich Lateinamerika und der Karibik.

Seine neue Stelle als Präsident des Bereich International Operations tritt er ab Januar 2017 an.
Hervé Tessler hat einen Master-Abschluss in Jura von der Universität Panthéon-Assas in Paris. Er ist Vorstandsmitglied bei der gemeinnützigen Organisation „A Better Chance“, die laut Xerox besonders begabten Studenten vielfältige Bildungschancen und Aussichten auf Führungspositionen bietet.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Mangel an Facharbeitern eine Herausforderung für die Druckindustrie

VDMB-Umfrage: 90 Prozent der Firmen haben Bedarf an Fachkräften
Fachkräftemangel

Die Auswirkungen des Mangels an Fachkräften auf die Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft sind gravierend. Das ist das Resultat einer Branchenumfrage des Verbandes Druck und Medien Bayern (VDMB) über die aktuelle Fachkräftesituation. Die Zahl der Druckbetriebe, die vom Fachkräftemangel beeinträchtigt sind, sei erneut deutlich angestiegen und mache sich häufig auch wirtschaftlich bemerkbar, schreibt der VDMB in einer Pressemitteilung.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...