Weiterempfehlen Drucken

Hönle: Ergebnis- und Umsatzplus 2009/10

Vorstand will Ergebnis weiter steigern

Norbert Haimerl, Vorstand Finanzen der Dr. Hönle AG

Die Dr. Hönle AG (Gräfeling) verzeichnet im Geschäftsjahr 2009/10 einen deutlichen Anstieg bei Ergebnis und Umsatz gegenüber dem Vorjahr. Neben Umsatz und Ergebnissteigerung vermeldet der Konzern ein Rekordergebnis von 0,89 Euro je Aktie.

Nach vorläufigen Zahlen erzielte die Hönle Gruppe einen Umsatz von 54,6 Mio. Euro (im Vorjahr. 45,0 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (Ebit) sprang von -3,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 5,5 Mio. Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr.Das Konzernergebnis erreichte nach -4,1 Mio. Euro im Vorjahr einen Wer von 4,8 Mio. Euro. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf ein Rekordergebnis von 0,89 Euro (Vorjahr -0,80 Euro.

Viertes Quartal belebt Konjunktur

Dabei habe Hönle auch im vierten Quartal von der konjunkturellen Belebung profitiert, die sich über alle Geschäftsbereiche erstreckte. Der Umsatz stieg von 11,4 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf 15,6 Mio. Euro im vierten Quartal des Berichtsjahres und das Betriebsergebnis im gleichen Zeitraum von -1,9 Mio. Euro auf 2,6 Mio. Euro. Die liquiden Mittel der Hönle Gruppe nahmen im Geschäftsjahr 2009/2010 zu und beliefen sich zum 30. September 2010 auf 6,7 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote lag bei 69,2 %.

Dividende

Vorstand und Aufsichtsrat der Dr. Hönle AG beabsichtigen, die Aktionäre am unternehmerischen Erfolg teilhaben zu lassen und werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von mindestens 0,25 Euro je Aktie auszuschütten.

Ausblick positiv

Ziel des Vorstands für das Geschäftsjahr 2010/2011 sei es, den Konzernumsatz – einschließlich der Effekte aus der jüngsten Akquisition – auf 65 Mio. Euro und das Betriebsergebnis (Ebit) auf 7,5 Mio. Euro zu steigern.

Die Dr. Hönle AG übernahm kürzlich 51 % der Anteile an der UV-Technik Speziallampen GmbH, Wümbach/Ilmenau, wir berichteten. Die UV-Technik Speziallampen GmbH verfügt über ein langjähriges Knowhow im Bereich UV-Strahler insbesondere für den Wasserentkeimungsmarkt. Hönle will sich  nach eigenen Angaben damit einen nachhaltigen Wachstumsmarkt im Bereich Life Science erschließen.

Der anhaltende konjunkturelle Aufschwung, der sich über alle Absatzmärkte der Hönle Gruppe erstreckt, werde sich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken. Der Vorstand geht davon aus, dass sich der Aufschwung im Segment Klebstoffe weiter fortsetzen wird. Im Wachstumsmarkt für UV-basierten Digitaldruck rechnet Hönle mit einer positiven Entwicklung der Auftragslage und steigenden Umsätzen im Geschäftsjahr 2010/2011. Im Sonderanlagenbau, der die Bereiche Entkeimung und Sonnenlichtsimulation umfasst, erwartet der Vorstand ebenfalls eine positive Umsatzentwicklung. Auch von der erwarteten Belebung im Offsetdruck will Hönle profitieren und mehr UV-Systeme als im letzten Geschäftsjahr verkaufen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Antalis: Preiserhöhungen ab Mai und Juni 2017

Preisanpassungen für gestrichene und ungestrichene grafische Papiere, Büropapiere und für bestimmte Produkte aus dem Packagingbereich

Der Frechener Papiergroßhändler Antalis erhöht ab Mai 2017 die Preise für gestrichene Papiere um bis zu 3 Prozent und für bestimmte Produkte aus dem Packagingbereich um bis zu 8 Prozent. Weiterhin werden die Preise des Großhändlers für ungestrichene grafische Papiere und Büropapiere je nach Produktqualität ab Juni 2017 um 4 bis 6 Prozent steigen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...