Weiterempfehlen Drucken

Holtzbrinck: Stellenabbau bei der »Berliner Zeitung«

Nach Fusion mit »Tagesspiegel«

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck will nach den Worten ihres Geschäftsführers Michael Grabner nach einer Fusion ihrer Zeitung »Tagesspiegel« mit dem Verlag der »Berliner Zeitung« in Berlin 100 Stellen streichen.
Grabner sagte dem Nachrichtenmagazin »Focus«, der Abbau sei nötig, um die beiden Zeitungen wieder profitabel zu machen. Ein Sprecher der Stuttgarter Verlagsgruppe ergänzte am Freitag, die übrigen tausend Arbeitsplätze würden damit gesichert. In den zwei Zeitungsredaktionen, die auch nach einer Fusion unabhängig blieben, sollten keine Stellen gestrichen werden. Der Stuttgarter Verlag, der die »Berliner Zeitung« von Gruner + Jahr übernehmen will, versucht derzeit, den Zusammenschluss nach der Ablehnung durch das Bundeskartellamt über eine Ministererlaubnis doch noch durchzusetzen.
Holtzbrinck hatte in der Vergangenheit betont, dass der »Tagesspiegel« ohne die Fusion der Verlage gefährdet sei. »Wenn unser Modell nicht akzeptiert wird, sind für die Eigentümerfamilie von Holtzbrinck die Möglichkeiten erschöpft«, sagte Grabner dem Magazin. Klar sei, dass der Tagesspiegel in dieser strukturbedingten Verlustsituation keine Zukunft am Berliner Zeitungsmarkt hätte. Das Blatt hat seit der Übernahme durch Holtzbrinck rund 75 Millionen Euro Verlust angehäuft. Der Verlag gibt neben mehreren Regionalzeitungen auch noch das »Handelsblatt«, »Die Zeit« und die »Wirtschaftswoche« heraus.

Holtzbrinck http://www.holtzbrinck.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Ricoh übernimmt MIS-Hersteller Avanti Computer Systems Limited

Mit der Akquisition baut der Digitaldruckmaschinenhersteller sein Workflow-Angebot weiter aus

Der Digitaldruckmaschinenhersteller Ricoh übernimmt Avanti Computer Systems Limited, einen kanadischen Anbieter von Management-Information-Systemen für den Produktionsdruckmarkt. Mit der Akquisition will Ricoh seine Workflow-Lösungen weiter ausbauen und gleichzeitig die Management-Effizienz und Produktivität für Kunden verbessern. Für Avanti sei die Übernahme die Voraussetzung dafür, im globalen Markt weiter zu wachsen, so President Patrick Bolan.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...