Weiterempfehlen Drucken

ICE Europe und CCE International: Converter mit guten Geschäftsaussichten

Insgesamt 6.600 Besucher aus 64 Ländern auf der ICE Europe in München – erste CCE International zog über 2000 internationale Fachbesucher an
 

Ein wichtiger Exponatebereich der ICE Europe ist die Verarbeitung bahnförmiger Materialien.

Nach drei Tagen Dauer ist die 8. ICE Europe, International Converting Exhibition, am 21. März zu Ende gegangen. Mit einem weiteren Zuwachs von 16% an Fachbesuchern im Vergleich zur Vorveranstaltung im Jahr 2011, war die ICE Europe 2013 die bisher größte internationale Fachmesse für die Converting-Industrie. Insgesamt 6.600 Besucher aus 64 Ländern informierten sich in München über die neuesten Produkte und Dienstleistungen zur Veredelung und Verarbeitung von bahnförmigen Materialien, wie Papier, Film, Folie und Vliesstoffe.

„Durch die weiter wachsende weltweite Nachfrage nach flexiblen Verpackungen und einen stabilen Markt für hochwertig veredelte Produkte bieten sich der Converting-Industrie derzeit gute Geschäftsmöglichkeiten“, berichtete Messedirektorin Nicola Hamann (Messe München) im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions zur ICE Europe 2013. Gleich 401 Aussteller aus 19 Ländern präsentierten auf einer Nettoausstellungsfläche von 10.100 m2  ihre neuesten Lösungen. 41% der Ausstellerfirmen kamen aus dem Ausland. Nach Deutschland waren Großbritannien, Italien, die USA, die Schweiz und Frankreich wichtigste Ausstellerländer.

Auch der Anteil an internationalen Fachbesuchern war auf der diesjährigen Veranstaltung wieder sehr hoch. Ähnlich wie bei der Vorveranstaltung lag der Prozentsatz von ausländischen Besuchern bei 44%. Nach Deutschland waren Italien, Österreich, Frankreich, die Schweiz, Großbritannien, Polen, Spanien, die Niederlande, die Tschechische Republik und die Türkei größte Besucherländer.

Die Mehrheit der Fachbesucher kam aus der Verpackungsindustrie (33%), gefolgt von Maschinenbau (21%), der Papierindustrie (20%), dem Verpackungsdruck (18%), der chemischen Industrie (15%), der Textil- und Vliesstoffindustrie (13%), der Automobilindustrie und der Elektronikbranche (7%). Für zahlreiche Aussteller sei die Fachkompetenz der Besucher erfreulich gewesen, wie von Seiten des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions verlautet.

Das Interesse der Messe-Besucher richtete sich primär auf Beschichtung und Kaschierung (54%), gefolgt von Schneide-  und Wickeltechnik (51%), Flexo-/Tiefdruck (29%), Zubehör (29%), Materialien (28%), Kontroll- , Mess- und Prüfgeräte (26%), Konfektionierung (24%), Lohnverarbeitungsdienstleistungen (21%) und Trocknung/Härtung (19%).

Die parallel zum ersten Mal veranstaltete CCE International, Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, zog 2.040 internationale Fachbesucher aus 65 Ländern an, die nicht mit in die Besucherzahl der ICE Europe 2013 eingerechnet sind. 110 Aussteller aus 15 Ländern präsentierten sich dort auf 3.300 m2  Netto-Ausstellungsfläche. Fast 70% der Besucher und 80% der Aussteller kamen von außerhalb Deutschlands. Größte Ausstellerländer waren Italien, Deutschland, Großbritannien, die USA, Frankreich, die Niederlande und China. Wichtigste Besucherländer waren Deutschland, Italien, Großbritannien, Spanien, Russland, Polen, die Türkei, Frankreich, Österreich, die Niederlande, Ägypten und die Ukraine.

Die ICE Europe 2015 sowie die CCE International 2015 finden vom 24. bis 26. März 2015 wieder auf dem Messegelände in München statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...