Weiterempfehlen Drucken

IVW: Auflagenrückgang bei Zeitungen und Zeitschriften

Niedrigstes Niveau seit 1991

Die Auflagen der deutschen Zeitungen und Zeitschriften sind merklich zurückgegangen. Die Verkäufe liegen auf dem Niveau von vor zehn Jahren, teilte die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) heute mit. Zwischen April und Juni wurden am Tag durchschnittlich 600.000 Zeitungen weniger verkauft als ein Jahr zuvor. Laut IVW sank die täglich verkaufte Auflage auf 27,7 Mio. Exemplare. 17,4 Mio. Zeitungen und damit 250.000 weniger als vor einem Jahr wurden als Abonnement vertrieben. Der Einzelverkauf ging um 480.000 auf 9,6 Mio. am Tag zurück. Die Auflagen der Publikumszeitschriften reduzierten sich um 5,7 Mio. auf 122,1 Mio. durchschnittlich verkaufte Exemplare. 54,5 Mio. wurden über Abonnement verkauft, 51,9 Mio. am Kiosk. Bei den Fachzeitschriften gab es gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von 870.000 auf 17,0 Mio. Exemplare. Die von der IVW erfasste verkaufte Auflage der Kundenzeitschriften ist dagegen merklich gestiegen. Insgesamt wurden im zweiten Quartal 63,8 Mio. Kundenzeitschriften pro Erscheinungstermin verbreitet, 5,2 Mio. mehr als ein Jahr zuvor.

IVW http://www.ivw.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...