Weiterempfehlen Drucken

Insolvenzverfahren eröffnet

64 Mitarbeiter müssen gehen

Das Insolvenzverfahren der Druckerei Georg Kohl (Brackenheim) wurde am 29. November vom Heilbronner Amtsgericht eröffnet. Nach Angaben der Heilbronner Stimme könne nun die angekündigte Umstrukturierung beginnen. Dabei sollen rund 64 Stellen gestrichen werden. Außerdem sollen die Arbeitszeiten der Kernbelegschaft flexibler gestaltet werden.

Der vom Gericht bestimmte Insolvenzverwalter Tibor Braun führe eigenen Angaben zufolge bereits Gespräche mit fünf potenziellen Investoren. „Zielsetzung ist, dass wir im Laufe des Monats Dezember Klarheit an dieser Front bekommen“, so der Stuttgarter Rechtsanwalt. Tibor Braun wird übergangsweise die Geschäfte selbst fortführen.
Momentan beschäftigt Georg Kohl noch 300 Mitarbeiter. Am Ende sollen rund 230 Stellen bleiben. 57 Mitarbeiter könnten in eine sechs Monate laufende Transfergesellschaft wechseln, der Rest der Stellen werde sozialverträglich abgebaut. „Wir müssen die Belegschaftsgröße an die realistisch zu erwartenden Umsätze anpassen,“ bekräftigte Braun den „unumgänglichen“ Personalabbau.

Die Druckerei Georg Kohl hatte am 28. September 2010 einen Insolvenzantrag gestellt, wir berichteten. Grund für den Insolvenzantrag waren nach Angaben des Unternehmens die harten Wettbewerbsbedingungen der Druckbranche sowie ein starker Umsatzeinbruch im Sommer.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...