Weiterempfehlen Drucken

Interprint startet industriellen Digitaldruck auf Dekorpapier

KBA Rotajet 168 soll Vor- und Kleinauflagen produzieren
 
Interprint

Die bei Interprint installierte Single-Pass-Inkjet-Anlage KBA Rotajet hat eine Druckbreite von 1.680 mm und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 150 Metern/Minute.

Die weltweit erste industrielle Digitaldruckanlage für den Druck von Holz-, Stein- und Kreativdekoren auf Dekorpapier, eine KBA Rotajet 168, geht bei Interprint in Arnsberg (Sauerland) in Betrieb. Dies hat das Dekordruck-Unternehmen bekanntgegeben.

„Der Digitaldruck ist wesentlicher Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Auf diesen Durchbruch haben wir viele Jahre hin gearbeitet und dabei umfangreiches Know-How erworben“, sagt Frank Schumacher, Sprecher der Interprint-Geschäftsführung. Man könne mit dieser Anlage nun "echte Zusatznutzen bieten": flexiblere Losgrößen und ein breites Portfolio an digital gedruckten Dekoren.

Interprint sieht die neue Anlage als Ergänzung zum klassischen Tiefdruck. Mit dieser Technologie könnten neu entwickelte Dekore auch in kleineren Mengen wirtschaftlich hergestellt werden. Zum anderen sollen mit ihr Kleinserien von individuellen Dekoren gedruckt werden.

Holger Dzeia, Interprint-Geschäftsführer Marketing/Vertrieb, erläutert die Hintergründe dieser Investition: „Unsere Kunden wünschen sich mehr Flexibilität, insbesondere bei den Losgrößen neuer Dekore für erste kleinere Produktserien oder Markttests. Dies bedingt in der Folge bei steigenden Mengen einen ‚nahtlosen‘ Übergang zur Produktion im Dekortiefdruck. Auch am Ende eines Dekor-Lebenszyklus' haben unsere Abnehmer nun die Möglichkeit, kleinere Mengen kostengünstig zu beziehen. Interprint kann damit Problemlösungen anbieten, die bis dato in unserer Industrie nicht möglich waren.“

Die Single-Pass-Inkjet-Anlage KBA Rotajet 168, die in Zusammenarbeit mit dem Würzburger Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer konzipiert und gebaut wurde, hat eine maximale Druckbreite von 1.680 mm und eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 150 Metern pro Minute. Eine Übertragungsgeschwindigkeit von 2,2 Terabyte pro Sekunde soll den kontinuierlichen Datenfluss sicherstellen. In der Pressemitteilung von Interprint heißt es, exklusive Interprint-Systemlösungen" würden dafür sorgen, dass mit wasserbasierenden Druckfarben mit gewohnt hoher Lichtechtheit auf herkömmlichem Dekorpapier digital gedruckt werden kann. Damit sei die nötige Imprägnierbarkeit und Weiterverarbeitung der Papiere gewährleistet.

„Mit dieser Digitaldruckanlage positioniert sich Interprint als Technologieführer im Dekordruck“, stellt Robert Bierfreund, Geschäftsführer für den Bereich Technik bei Interprint, fest. Den Aufbau und Anlauf der Maschine hat Interprint in einem Video auf seinem YouTube-Channel festgehalten.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...